Toni Netzle

deutsche Schauspielerin (1930-2021)

Antonie „Toni“ Netzle[1] (* 25. März 1930 in München; † 27. Oktober 2021 ebenda) war eine deutsche Volksschauspielerin und Gastronomin. Von 1960 bis 1992 war sie die Wirtin des Lokals Alter Simpl in der Maxvorstadt.

LebenBearbeiten

Toni Netzle wurde 1930 in München geboren. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Ferner arbeitete sie als Agentin für die Plattenfirma Polydor. So war sie es, die 1959 Elvis Presley bei seinem Besuch in Deutschland betreute.

Von 1960 bis 1992 war sie die Wirtin des Lokals Alter Simpl in der Maxvorstadt in München, das in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Künstler- und Kabarettlokal berühmt war. Nachdem Duke Ellington 1961 dort bei ihr am Flügel gespielt hatte, erlangte das Lokal erneut Bekanntheit und wurde ein Treffpunkt von Musikern, Theater- und Filmleuten sowie Journalisten; als Gäste kamen auch Hollywood-Stars wie Robert De Niro.[2]

Ab Ende der 1960er Jahre folgten erste kleinere Nebenrollen in den sogenannten „Sexfilmchen“ der damaligen Zeit; so spielte Netzle u. a. in Der Mann mit dem goldenen Pinsel (1969) und Zum Gasthof der spritzigen Mädchen (1979) mit. Später bekam sie aber auch anspruchsvollere Filmrollen. Von 1974 bis 2012 war sie auch immer wieder in Fernsehserien zu sehen, die in München und im südlichen Oberbayern spielten, unter anderem in Polizeiinspektion 1, Der Alte, Die Hausmeisterin, Wildbach und Lindenstraße.

Auch nachdem sie das Lokal aufgegeben hatte, lebte sie weiterhin in München, stand ab und zu noch auf der Theaterbühne und war zuletzt im Komödienstadel aufgetreten. 2010 brachte sie im Münchner Hirschkäfer-Verlag ihr Buch Mein Alter Simpl heraus, die Erinnerungen an ihre Zeit als Wirtin des Münchner Literaten- und Künstlerlokals.

Ende August oder Anfang September 2021 stürzte sie in ihrer Wohnung in Schwabing und brach sich den Oberschenkelhals. Im Behandlungsverlauf traten Komplikationen auf.[3] Toni Netzle starb am 27. Oktober 2021 im Alter von 91 Jahren im Klinikum Großhadern.[4] Sie hinterlässt eine Tochter, Birgit Netzle (* 1953/54), ehemalige Wirtin im Asam-Schlössl, und einen Sohn, Christian Netzle (* 1950/51), ehemaliger Concierge im Königshof.[5] Toni Netzle wurde auf dem Münchner Ostfriedhof bestattet.[6]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Toni Netzle auf jourfixe.de
  2. Philipp Crone: Alter Simpl: Anekdoten, die nur so herauspurzeln. In: www.sueddeutsche.de. 25. März 2020, abgerufen am 25. März 2020.
  3. Kimberly Hagen: Toni Netzle aus Koma erwacht: 'Es ist wirklich ein Wunder!' In: Abendzeitung. 11. September 2021, abgerufen am 12. September 2021.
  4. Münchens Kult-Wirtin ist tot: Toni Netzle stirbt mit 91. Abgerufen am 27. Oktober 2021.
  5. Ulrike Schmidt: „Nur ein Wunder kann noch helfen“: Legendäre Simpl-Wirtin liegt nach Sturz im Koma. In: tz. 7. September 2021, abgerufen am 12. September 2021.
  6. Maria Zsolnay: Große Trauer um Münchner Gastro-Legende: Schauspielerin muss emotionale Rede abbrechen. In: www.tz.de. 14. November 2021, abgerufen am 5. April 2022.