Taismary Agüero

kubanisch-italienische Volleyballspielerin
Taismary Agüero
Taismary Aguero 1.jpg
Agüero 2010
Porträt
Geburtsdatum 5. März 1977
Geburtsort Yaguajay, Kuba
Größe 1,78 m
Position Universal
Vereine
1998–2005
2005–2007
2007–2009
2009–2011
2011–2013
2013–2014
2014–2016
Pallavolo Sirio Perugia
Asystel Volley Novara
Türk Telekom Ankara
MC-Carnaghi Villa Cortese
LJ Volley Modena
Pomì Casalmaggiore
Volley Forlì
Nationalmannschaft
1995–2001
2007–2009
Kubanische Nationalmannschaft
Italienische Nationalmannschaft
Erfolge
1995
1996
1998
1999
1999
2000
2000
2000
2003
2005
2006
2007
2007
2008
2009
2010
2011
Siegerin Weltpokal
Olympiasiegerin
Weltmeisterin
Italienische Pokalsiegerin
Siegerin Weltpokal
Siegerin Europapokal der Pokalsieger
Siegerin World Grand Prix
Olympiasiegerin
Italienische Meisterin und Pokalsiegerin
Italienische Meisterin und Pokalsiegerin
Siegerin Top Teams Cup
Europameisterin
Siegerin Weltpokal
Olympia-Fünfte
Europameisterin
Italienische Pokalsiegerin
Italienische Pokalsiegerin

Stand: 12. Mai 2020

Taismary „Tai“ Agüero Leiva (* 5. März 1977 in Yaguajay) ist eine kubanisch-italienische Volleyballspielerin.

KarriereBearbeiten

Agüero gewann mit der Kubanischen Nationalmannschaft zweimal die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta und 2000 in Sydney. Hinzu kommen Gold bei der Weltmeisterschaft 1998 sowie Siege beim World Grand Prix und beim Weltpokal. Von 2007 bis 2009 spielte sie in der Italienischen Nationalmannschaft, mit der sie zweimal Europameisterin wurde. Außerdem gewann sie 2007 den Weltpokal und erreichte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Platz fünf.

Von 1998 bis 2007 spielte Agüero in die italienischen „Serie A1“, zunächst bei Pallavolo Sirio Perugia (mehrfach italienische Meisterin und Pokalsiegerin sowie 2000 Pokalsiegerin der Pokalsieger) und seit 2005 bei Asystel Volley Novara (2006 Gewinn des europäischen Top Teams Cup). Von 2007 bis 2009 war Agüero in der Türkei bei Türk Telekom Ankara aktiv, kehrte anschließend aber wieder nach Italien zurück. Mit MC-Carnaghi Villa Cortese gewann sie zweimal den italienischen Pokal. Anschließend spielte sie bei LJ Volley Modena, bei Pomì Casalmaggiore und bei Volley Forlì.

Agüero wurde mehrfach als „Wertvollste Spielerin“ (MVP), „Beste Zuspielerin“, „Beste Diagonalspielerin“, „Beste Punktesammlerin“ etc. ausgezeichnet.

WeblinksBearbeiten