Sundeved Kommune

ehemalige Kommunge in Dänemark
Basisdaten
Fläche 69,34 km² (2005)
Einwohner 5.298 (2005)
Internet http://www.sundeved.dk/

Sundeved Kommune (deutsch Kommune Sundewitt) war eine Kommune im Sønderjyllands Amt (Nordschleswig) im südlichen Dänemark. Sie nahm 1968 schon zwei Jahre vor der großen Kommunalreform in Dänemark ihre Arbeit auf, als sich die Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) Nybøl Sogn, Sottrup Sogn und Ullerup Sogn zusammenschlossen. Die Kommune nahm den historischen Namen der Landschaft zwischen Apenrader Förde, Alsensund und Flensburger Förde an, obwohl sie nur einen Teil derselben umfasst. 2007 ging sie gemeinsam mit den Kommunen Gråsten, Broager, Sønderborg, Sydals, Augustenborg und Nordborg in der Großkommune Sønderborg mit über 70.000 Einwohnern auf.

QuellenBearbeiten