Hauptmenü öffnen

Der Subaru Trezia ist ein Minivan, der auf dem Toyota Verso-S basiert. Zwischen Frühjahr 2011 und Herbst 2014 wurde er in Europa als Nachfolger des Subaru Justy angeboten.

Subaru
Subaru Trezia
Subaru Trezia
Trezia
Produktionszeitraum: 2011–2014
Klasse: Minivan
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,33 Liter (73 kW)
Dieselmotor:
1,4 Liter (66 kW)
Länge: 3990 mm
Breite: 1695 mm
Höhe: 1595 mm
Radstand: 2550 mm
Leergewicht: 1145–1280 kg
Vorgängermodell Subaru Justy
Nachfolgemodell Subaru Justy
Heckansicht

HintergrundBearbeiten

Von treasure, dem englischen Wort für Schatz, leitet sich der Name des Fahrzeugs ab.

TechnikBearbeiten

Das Motorenangebot umfasste einen 1,33-Liter-Ottomotor und einen 1,4-Liter-Dieselmotor. Für den Ottomotor standen ein Sechsgang-Schaltgetriebe und ein stufenloses Automatikgetriebe (Multidrive-S) zur Auswahl. Bei der Dieselmotorisierung stand neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe auch ein automatisch schaltendes Getriebe (MultiMode-Getriebe) zur Auswahl.

Im Gegensatz zur einfachsten Ausstattungsvariante des Verso-S war der Trezia zwar erheblich teurer, allerdings war dieser von Grund auf besser ausgestattet. Die Serienausstattung umfasste neben einer elektrischen Servolenkung vier Scheibenbremsen (vorn innenbelüftet) mit Antiblockiersystem, Bremsassistent, eine Fahrdynamikregelung mit Antriebsschlupfregelung (TRC: Traction-Control), elektrische Fensterheber vorn, eine 40/60 geteilte Rücksitzlehne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, sieben Airbags, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, eine in der Höhe verstellbare Lenksäule und Isofix-Kindersitz-Halterungen auf den Rücksitzen sowie eine Klimaanlage und ein CD/MP3 Radio Audiosystem mit vier Lautsprechern.

Waren früher alle Automobile von Subaru mit Allradantrieb und Boxermotor ausgestattet, war der Trezia, wie bereits die letzte Justy-Generation, ausschließlich mit Vorderradantrieb und Reihenmotor erhältlich.[1]

Technische DatenBearbeiten

1.33 Dual VVT-i 1.4 D-4D
Motor Ottomotor Dieselmotor
Motorbauart Vierzylinder-Reihenmotor
Gemischaufbereitung Saugrohreinspritzung Common-Rail-Einspritzung
Motoraufladung Turbolader
Ventile 16 (DOHC) 8 (OHC)
Hubraum 1329 cm³ 1364 cm³
Bohrung × Hub 72,5 × 80,5 mm 73 × 81,5 mm
max. Leistung
bei 1/min
73 kW (99 PS)
6000
66 kW (90 PS)
3800
max. Drehmoment
bei 1/min
125 Nm
4000
205 Nm
1800–2800
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, wahlweise Multidrive S 6-Gang-MultiMode
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
(165 km/h)(1)
175 km/h
(175 km/h)(2)
Beschleunigung, 0–100 km/h 13,3 s
(13,7 s)(1)
12,1 s
(13,0 s)(2)
Tankinhalt 42 Liter
Verbrauch
(l/100 km)
5,5–5,4 S
(5,2–5,0 S)(1)
4,3 D
(4,4 D)(2)
CO2-Ausstoß
in g/km
127–125
(120–117)(1)
113
(115)(2)
(1) Werte in ( ) mit Multidrive S-Getriebe
(2) Werte in ( ) mit MultiMode-Getriebe

ZulassungszahlenBearbeiten

Zwischen 2011 und 2014 sind in der Bundesrepublik 2.040 Trezia neu zugelassen worden.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Subaru Trezia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auf Abwegen nach oben, auf autozeitung.de, abgerufen am 18. April 2014