Sofian Chahed

deutsch-tunesischer Fußballspieler

Sofian Chahed (* 18. April 1983 in Berlin) ist ein ehemaliger deutsch-tunesischer Fußballspieler. Er spielte meist auf der Position des Rechtsverteidigers, kam aber auch im rechten und defensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Sofian Chahed
Sofian Chahed 2011.jpg
Sofian Chahed (2011)
Personalia
Geburtstag 18. April 1983
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 178 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1987–1991 FV Wannsee
1991–1999 Hertha Zehlendorf
1999–2002 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 Hertha BSC II 103 (11)
2003–2009 Hertha BSC 89 0(4)
2009–2012 Hannover 96 II 4 0(0)
2009–2013 Hannover 96 63 0(2)
2014 FSV Frankfurt 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2000–2001 Deutschland U-18 4 0(0)
2001–2002 Deutschland U-19 6 0(0)
2002–2003 Deutschland U-20 8 0(0)
2009–2012 Tunesien 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2013/14

2 Stand: 24. März 2013

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

AnfängeBearbeiten

Sofian Chahed fing mit vier Jahren im September 1987 beim FV Wannsee an Fußball zu spielen. 1991 wechselte er in die Jugendabteilung von Hertha Zehlendorf.

Hertha BSCBearbeiten

Chahed wechselte 1999 in die Nachwuchsabteilung von Hertha BSC und wurde hier Deutscher B-Juniorenmeister 1999/2000. 2002 kam er dann in die Regionalliga-Mannschaft. Von dort holte ihn Falko Götz im Jahre 2003 in das Profiteam, in dem er häufig im zentralen defensiven Mittelfeld neben oder für Dick van Burik auflief. Trotz seines jungen Alters gehörte Chahed in der jungen Berliner Mannschaft zu den Erfahrenen.

Am 15. Dezember 2005 absolvierte er sein erstes internationales Pflichtspiel im UEFA Cup beim 0:0 gegen Steaua Bukarest. Nachdem er in der Saison 2008/09 nahezu die komplette Rückrunde wegen eines Muskelbündelrisses im Leistenbereich verpasst hatte, wurde sein Vertrag im Mai 2009 nicht verlängert.

Hannover 96Bearbeiten

Im August 2009 unterschrieb Chahed einen Zweijahresvertrag bei Hannover 96, um dort vor allem der rechten Abwehrseite Stabilität zu verleihen. Gleich in der ersten Saison bei Hannover 96 konnte er überzeugen und erzielte seine einzigen Treffer für Hannover. Allerdings konnte er nie Steven Cherundolo verdrängen. Im März 2011 folgte ein weiterer Zweijahresvertrag bei Hannover 96.

Aufgrund einer längeren Verletzung von Cherundolo kam er zu Beginn der Rückrunde der Saison 2012/13 zu mehreren Einsätzen auf der Position des rechten Außenverteidigers als Stammspieler. Gegen den FC Schalke 04 war er der erste Außenverteidiger in der Mannschaft von Hannover 96, der eine Torvorlage gab. Im darauf folgenden Spiel gegen den VfL Wolfsburg bereitete er zwei weitere Treffer vor. Zur Saison 2013/14 erhielt Chahed keinen neuen Vertrag in Hannover.

Seit Mitte September hielt er sich beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 fit.[1] Ende Dezember 2013 spielte Chahed beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, die einen Backup für Daniel Brosinski suchten, vor,[2] zu einer Verpflichtung kam es dann aber nicht.[3] Nach einem Jahr Vereinslosigkeit unterschrieb er am 30. Juli 2014 einen Einjahresvertrag beim Zweitligisten FSV Frankfurt.[4] Im November 2014 wurde Chaheds Vertrag aus privaten Gründen bereits wieder aufgelöst.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

Nachdem Chahed in der Jugend noch für den DFB gespielt hatte, entschied er sich 2009, für die tunesische A-Nationalmannschaft zu spielen. Chahed gab den Grund an, dass es sich hierbei um eine Herzensangelegenheit handelt. Sein Debüt gab er am 11. Oktober 2009 in einem WM-Qualifikationsspiel gegen Kenia.

PrivatesBearbeiten

Sein Vater Kamel ist Tunesier und spielte in seiner Heimat als Torhüter, seine Mutter Sylvia ist Deutsche, der Bruder Djamel hat früher auch Fußball gespielt. Seine Zwillingsschwestern Sarah und Nadja sind Schwimmerinnen.[6]

Er ist leicht zu verwechseln mit seinem ehemaligen Mannschaftskameraden Sofien Chahed. Aufgrund dessen spielte er eine Zeit lang mit seinem Vornamen Sofian auf dem Rücken.[7]

Seit 2011 engagiert sich Sofian Chahed bei Show Racism the Red Card Deutschland e. V. Im November beteiligte er sich bei einem Workshop der Bildungsinitiative und berichtete den Schülern und Schülerinnen über seine eigenen Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung.[8]

TriviaBearbeiten

Sofian Chahed spielt im Musikvideo von Ich + Ich Vom selben Stern (2007) mit. Auch im Video My Business (2007) des Berliner Hip-Hop-Duos am2pm tritt er auf.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sofian Chahed – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FSV Frankfurt verpflichtet Sofian Chahed In: t-online.de 30. Juli 2014, abgerufen am 30. Juli 2017
  2. Kleeblatt kurz und knapp – Chahed zum Probetraining in Fürth. (Memento des Originals vom 22. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de In: greuther-fuerth.de. 28. Januar 2014, abgerufen am 15. Januar 2017.
  3. Kleeblatt kurz und knapp – Chahed wird nicht verpflichtet. (Memento des Originals vom 22. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.greuther-fuerth.de In: greuther-fuerth.de. 31. Januar 2014, abgerufen am 15. Januar 2017.
  4. Sofian Chahed unterschreibt beim FSV Frankfurt. In: fsv-frankfurt.de. 30. Juli 2014.
  5. FSV Frankfurt entlässt Chahed. In: Sport1.de. 4. November 2014.
  6. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hertha-chat.de
  7. https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/8786-sofian-und-chahed.html
  8. Hannover 96-Show Racism the Red Card (Memento vom 27. August 2013 im Webarchiv archive.today)