Hauptmenü öffnen

Sjoerd Ars

niederländischer Fußballspieler

Sjoerd Adrianus Theodorus Ars, genannt Sjoerd Ars, (* 14. April 1984 in Terborg) ist ein niederländischer Fußballspieler, der für De Treffers spielt.

Sjoerd Ars
Personalia
Name Sjoerd Adrianus Theodorus Ars
Geburtstag 14. April 1984
Geburtsort TerborgNiederlande
Größe 183 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
DVC'26
bis 2002 Feyenoord Rotterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 VBV De Graafschap 13 0(2)
2005–2006 Almere City FC 36 (11)
2006–2008 Go Ahead Eagles 74 (33)
2008–2010 RBC Roosendaal 74 (33)
2010–2011 PEC Zwolle 33 (28)
2011–2013 Lewski Sofia 14 0(6)
2011 → Tianjin Teda (Leihe) 29 (13)
2013 → Torku Konyaspor (Leihe) 17 0(8)
2013–2014 Karşıyaka SK 35 0(9)
2014–2015 NEC Nijmegen 37 (28)
2015–2016 NAC Breda 33 (21)
2016 Haladás Szombathely 14 0(1)
2017–2018 Fortuna Sittard 11 0(0)
2017–2018 → BV De Graafschap (Leihe) 31 0(8)
2018– De Treffers 10 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 26. Oktober 2018

KarriereBearbeiten

Ars begann mit dem Vereinsfußball in der Jugendabteilung von DVC'26. Von hier aus wechselte er dann in die Jugendabteilung des Traditionsvereins Feyenoord Rotterdam. Nachdem ihm hier der Aufstieg in den Profikader nicht gelang, entschied er sich den Verein zu verlassen. So wechselte er zum Sommer 2002 zum damaligen niederländischen Erstligisten VBV De Graafschap. Mit diesem Verein stieg er bereits nach einer Spielzeit ab, schaffte aber auch den direkten Wiederaufstieg. Nachdem der Verein zum Sommer 2005 erneut aus der Eredivisie abgestiegen war, verließ Ars den Verein.

Die nachfolgenden sechs Spielzeiten spielte er für diverse niederländische Erst- und Zweitligisten. Zum Sommer 2011 wechselte er in die bulgarische Liga zum Lewski Sofia. Nachdem er hier eine halbe Spielzeit tätig war, wurde er für die Rückrunde der Spielzeit 2011/12 an den chinesischen Verein Tianjin Teda ausgeliehen.

Zum Sommer 2012 kehrte er zu Lewski Sofia zurück und spielte hier die Hinrunde. Zum Frühjahr 2013 wurde er bis zum Saisonende in die türkische TFF 1. Lig an Torku Konyaspor ausgeliehen.[1] Bei diesem Verein wusste er von Anfang an zu überzeugen und hatte mit seinen acht Toren in 17 Spielen maßgeblichen Anteil daran, dass sein Verein als Playoffsieger in die Süper Lig absteigt. Nach diesem Erfolg konnte sich Ars mit Konyaspor für eine weitere Zusammenarbeit nicht einigen.

Daraufhin wechselte Ars für die neue Saison zum türkischen Zweitligisten Karşıyaka SK.[2]

Im Sommer 2014 kehrte er in seine Heimat zurück und heuerte bei NEC Nijmegen an.

ErfolgeBearbeiten

Mit Konyaspor

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fanatik.com.tr: „Konyaspor Sjoerd Ars'ı transfer etti“ (abgerufen am 1. Februar 2013)
  2. trtspor.com.tr: „Karşıyaka'dan 3 imza“ (Memento vom 17. Juli 2013 im Webarchiv archive.today)