Hauptmenü öffnen

Sherjill MacDonald

niederländischer Fußballspieler

Sherjill MacDonald (* 20. November 1984 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler. Seit Sommer 2008 steht der Stürmer beim englischen Erstligisten West Bromwich Albion unter Vertrag. Für die Rückrunde der Spielzeit 2008/09 wurde er an KSV Roeselare in die belgische Jupiler League ausgeliehen.

Sherjill MacDonald
Sherjill MacDonald Chicago Fire 2013.jpg
Personalia
Geburtstag 20. November 1984
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2001 FC Eindhoven
2001–2006 RSC Anderlecht 26 0(1)
2004–2005 → Heracles Almelo (Leihe) 17 0(4)
2005–2006 → Hamburger SV II (Leihe) 22 0(4)
2006–2008 AGOVV Apeldoorn 23 (11)
2007–2008 → West Bromwich Albion (Leihe) 17 0(0)
2008–2009 West Bromwich Albion 5 0(0)
2008 → Hereford United (Leihe) 7 0(6)
2009 → KSV Roeselare (Leihe) 16 0(6)
2009–2012 Beerschot AC 82 (15)
2012– Chicago Fire 21 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006 Niederlande U-21 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. April 2013

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

MacDonald durchlief das Fußballinternat von Ajax Amsterdam, ehe er im Sommer 2000 seine Profikarriere beim FC Eindhoven startete. Bereits zur Folgesaison wechselte er zum belgischen Top-Klub RSC Anderlecht, wo er erste Einsatzzeiten in der Jupiler League, der höchsten belgischen Fußballliga, erhielt. Um ihm aber noch mehr Spielpraxis geben zu können, entschieden die Klubverantwortlichen ihn im Sommer 2004 an Heracles Almelo, in die Niederlande, und zur Saison 2005/06 nach Deutschland an den Hamburger SV zu verleihen. Bei den Hanseaten gab MacDonald am 2. August 2005 sein Debüt in der Regionalliga Nord gegen die Reserve von Werder Bremen.[1] Seinen ersten Treffer erzielte der Niederländer beim 4:0-Auswärtssieg gegen Rot-Weiß Oberhausen am 3. September 2005.[2] Während dieser Zeit stand er in Konkurrenz zu HSV-Stürmern wie Mustafa Kucukovic, Rouwen Hennings, Yusuf Adewunmi und Charles Takyi.[3] Zum Saisonende kehrte er nach Anderlecht zurück. Schlussendlich trennte sich der Verein von MacDonald im Sommer 2006. Der Offensivspieler kehrte wieder in sein Heimatland zurück und fand in AGOVV Apeldoorn einen neuen Arbeitgeber. Dort zeigte er gute Leistungen und der damalige englische Zweitligist West Bromwich Albion holte ihn bereits im Winter als Leihspieler in die Football League Championship nach England. Zur Spielzeit 2007/08 wurde das Leihgeschäft um ein Jahr verlängert, ehe MacDonald im Sommer 2008 endgültig zu West Bromwich wechselte. Zum Ende der Saison 2007/08 sicherte sich sein neuer Verein den ersten Platz in der Liga, was den Aufstieg in die Premier League bedeutete. Zwischenzeitlich wurde MacDonald am 8. Februar 2008 an Hereford United, in die Football League Two, der vierthöchsten englischen Liga, verliehen. Bei seinem Debüt für Hereford gegen Dagenham & Redbridge konnte MacDonald zwei Treffer zum 4:1-Sieg beisteuern. Drei Tage darauf erzielte er gegen AFC Rochdale einen Hattrick. Im März kehrte er wieder zum Bromwich zurück. Sein Debüt in der Premier League gab MacDonald am 16. August 2008 gegen den FC Arsenal, als er in der 68. Minute gegen Marek Čech eingewechselt wurde.[4] In der Winterpause der Saison 2008/09 entschied sich Bromwich zu einer erneuten Ausleihe und gab den Angreifer an den belgischen Verein KSV Roeselare ab.

NationalmannschaftBearbeiten

Im November 2006 gab MacDonald sein Debüt in der niederländischen U21. Gegner war die englische Juniorenauswahl.

ErfolgeBearbeiten

WissenswertesBearbeiten

MacDonald ist surinamischer Herkunft. Sein Bruder Faisal MacDonald ist ebenfalls Fußballer und aktueller Nationalspieler Surinams.

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Spielstatistik Hamburger SV II - SV Werder Bremen II 2:0 (2:0) vom 2. August 2005 auf fussballdaten.de
  2. Spielstatistik Rot-Weiß Oberhausen - Hamburger SV II 0:4 (0:2) vom 3. September 2005 auf fussballdaten.de
  3. Hamburger SV II: Der Kader 2005/2006 auf fussballdaten.de
  4. Spielstatistik FC Arsenal London - West Bromwich Albion 1:0 (1:0) vom 16. August 2008 auf weltfussball.de