Hauptmenü öffnen

Sergei Sergejewitsch Salnikow

sowjetischer Fußballspieler

Sergei Sergejewitsch Salnikow (russisch Сергей Сергеевич Сальников; * 13. September 1925 in Krasnodar; † 9. Mai 1984 in Moskau) war ein sowjetischer Fußballspieler.

Sergei Salnikow
Personalia
Name Sergei Sergejewitsch Salnikow
Geburtstag 13. September 1925
Geburtsort KrasnodarSowjetunion
Sterbedatum 9. Mai 1984
Sterbeort Moskau, Sowjetunion
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1942–1943 Spartak Moskau
1944–1945 Zenit Leningrad 20 0(7)
1946–1949 Spartak Moskau 88 (29)
1950–1954 Dynamo Moskau 112 (29)
1955–1960 Spartak Moskau 114 (35)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1954–1956 Sowjetunion 20 (11)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1956–1969 Spartak Moskau
1976–1977 Afghanistan
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

WerdegangBearbeiten

Der Stürmer spielte in der Wysschaja Liga für Spartak Moskau, Zenit Leningrad und Dynamo Moskau.

Für die UdSSR-Nationalelf erzielte Sergei Salnikow in 20 Partien zwischen 1954 und 1958 11 Tore.[1] Mit der Sbornaja gewann er beim Olympischen Fußballturnier in Melbourne 1956 die Goldmedaille, wobei Salnikow im Viertelfinale gegen Indonesien zwei Treffer erzielte. Bei der WM in Schweden gehörte er 1958 ebenfalls zum Kader der sowjetischen Nationalelf und wurde dreimal eingesetzt.

Sein Enkel ist der griechische Tennisspieler Stefanos Tsitsipas (* 1998).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Matthias Arnhold: Sergei Sergeyevich Salnikov - International Appearances. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 1. April 2015. Abgerufen am 13. April 2015.