Hauptmenü öffnen

Die Senatswahl in Tschechien 2018 fand am 5. und 6. Oktober statt, die Stichwahl am 12. und 13. Oktober. Bei Senatswahlen wird immer ein Drittel des Senats des Parlaments der Tschechischen Republik neu gewählt, es werden also 27 der 81 Mandate neu vergeben.

Die bei Wahlen ins tschechische Oberhaus traditionell niedrige Wahlbeteiligung betrug im ersten Wahlgang 42,26 %, im zweiten 16,49 %. Die Regierungsparteien ANO und ČSSD konnten jeweils nur ein Mandat erringen, letztere verlor 12 Sitze im Senat. Die größten Zugewinne verzeichnete die rechtsliberale ODS, die 5 Sitze dazugewann. Außerdem konnten sich die Bürgermeisterpartei STAN sowie unabhängige Kandidaten durchsetzen. Die kommunistische KSČM verlor ihren letzten Sitz im Senat und ist erstmals nicht mehr in der zweiten Kammer des Parlaments vertreten.

Nur sechs von 27 Senatoren wurden wiedergewählt. Eine Besonderheit der Wahl war, dass drei parteilose Kandidaten der Präsidentschaftswahl 2018 in den Senat einzogen: Jiří Drahoš, Pavel Fischer und Marek Hilšer.

ErgebnisseBearbeiten

Wahlkreis Bisheriger Senator Partei Neuer Senator Partei % (Stichwahl)
2 – Sokolov Zdeněk Berka ČSSD Miroslav Balatka STAN 59,47
5 – Chomutov Václav Homolka KSČM Přemysl Rabas SEN 21 62,52
8 – Rokycany Milada Emmerová ČSSD Pavel Karpíšek ODS 68,38
11 – Domažlice Jan Látka ČSSD Vladislav Vilímec ODS 52,59
14 – České Budějovice Jiří Šesták STAN/HOPB Ladislav Faktor unabh. 61,88
17 – Praha 12 Tomáš Grulich ODS Pavel Fischer unabh. 78,08
20 – Praha 4 Eva Syková ČSSD Jiří Drahoš1 STAN ua. 52,65
23 – Praha 8 Daniela Filipiová ODS Lukáš Wagenknecht Piráti 54,45
26 – Praha 2 Libor Michálek Piráti Marek Hilšer unabh. 79,75
29 – Litoměřice Hassan Mezian ČSSD Ladislav Chlupáč ODS 56,40
32 – Teplice Jaroslav Kubera ODS Jaroslav Kubera ODS 55,60
35 – Jablonec nad Nisou Jaroslav Zeman ODS Jaroslav Zeman ODS 56,42
38 – Mladá Boleslav Jaromír Jermář ČSSD Raduan Nwelati ODS 61,96
41 – Benešov Luděk Jeništa TOP 09/STAN Zdeněk Hraba STAN 60,95
44 – Chrudim Jan Veleba unabh. Jan Tecl ODS ua. 63,89
47 – Náchod Lubomír Franc ČSSD Martin Červíček ODS 56,46
50 – Svitavy Radko Martínek ČSSD Michal Kortyš ODS 62,76
53 – Třebíč František Bublan ČSSD Hana Žáková STAN 77,46
56 – Břeclav Jan Hajda ČSSD Rostislav Koštial ODS 64,03
59 – Brno-město Eliška Wagnerová SZ Mikuláš Bek STAN ua. 72,40
62 – Prostějov Božena Sekaninová ČSSD Jitka Chalánková unabh. 59,85
65 – Šumperk Zdeněk Brož KDU-ČSL Miroslav Adámek ANO 60,55
68 – Opava Vladimír Plaček ČSSD Herbert Pavera ODS ua.
71 – Ostrava-město Leopold Sulovský Ostravak Leopold Sulovský Ostravak
74 – Karviná Petr Vícha ČSSD Petr Vícha ČSSD 72,06
77 – Vsetín Jiří Čunek KDU-ČSL Jiří Čunek1 KDU-ČSL 51,59
80 – Zlín Patrik Kunčar KDU-ČSL Patrik Kunčar KDU-ČSL 60,77

1 Bereits im ersten Wahlgang gewählt

WeblinksBearbeiten

  Commons: Senatswahl 2018 – Sammlung von Bildern