Selin Oruz

deutsche Hockeyspielerin

Selin Oruz (* 5. Februar 1997 in Krefeld) ist eine deutsche Hockey-Nationalspielerin.

Oruz spielte seit ihrem vierten Lebensjahr in der Jugend des Crefelder HTC.[1] 2014 wechselte sie nach vier Jahren beim Duisburger Club Raffelberg zum Düsseldorfer HC.[2] 2015 gewann sie mit den Düsseldorferinnen die Deutsche Meisterschaft im Hallenhockey.

Bereits 2013 debütierte Oruz in der Nationalmannschaft, für die sie bislang 33 Länderspiele bestritt.[3]

Oruz’ Bruder Timur Oruz ist deutscher Hockey-Nationalspieler und gehörte wie seine Schwester zum Aufgebot für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Dort gewann sie mit der deutschen Hockey-Nationalmannschaft die Bronzemedaille. Für diesen Erfolg wurde sie gemeinsam mit ihrer Mannschaft am 1. November 2016 mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt.[4]

Selin Oruz gehörte zum Aufgebot des Deutschen Hockeybundes bei den Hockey-Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden.

WeblinksBearbeiten

  • Selin Oruz. Porträt bei der deutschen Olympiamannschaft

FußnotenBearbeiten

  1. Steckbrief Selin Oruz. Stockheim-Team Rio, abgerufen am 15. August 2016.
  2. Selin Oruz verlässt die Raffelberger Hockeydamen. RP Online, 6. März 2014, abgerufen am 15. August 2016.
  3. Nationalspieler: Damen. Website des Deutschen Hockey-Bundes, abgerufen am 15. August 2016.
  4. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes. Bundespräsidialamt, 1. November 2016, abgerufen am 30. November 2016.