Hauptmenü öffnen

Sebastian Langkamp

deutscher Fußballspieler

Sebastian Langkamp (* 15. Januar 1988 in Speyer, Rheinland-Pfalz) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht beim Bundesligisten Werder Bremen unter Vertrag.

Sebastian Langkamp
SebastianLangkamp.jpg
Sebastian Langkamp bei Werder Bremen 2019
Personalia
Geburtstag 15. Januar 1988
Geburtsort SpeyerDeutschland
Größe 191 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
Sportfreunde Merfeld
DJK-VfL Billerbeck
0000–2005 Preußen Münster
2005–2007 FC Bayern München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 FC Bayern München II 6 0(0)
2007–2008 Hamburger SV II 8 0(1)
2007–2008 Hamburger SV 0 0(0)
2008–2009 Karlsruher SC II 29 0(3)
2008–2011 Karlsruher SC 61 0(4)
2011–2013 FC Augsburg 37 0(4)
2013–2018 Hertha BSC 106 0(1)
2018– Werder Bremen 30 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006 Deutschland U-18 2 0(0)
2009 Deutschland U-21 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Sebastian Langkamp spielte seit dem Jahr 2005 in der Jugend des FC Bayern München. In der Saison 2006/07 war er Kapitän der A-Junioren und wechselte 2007 zum Hamburger SV, bei dem er eine halbe Saison lang dem Profikader angehörte, allerdings nur in der Regionalliga zum Einsatz kam. Im Januar 2008 unterzeichnete Langkamp einen bis 30. Juni 2010 datierten Vertrag beim Karlsruher SC, bei dem er zunächst in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Süd zum Einsatz kam. Am 1. März 2009 bestritt er bei der Heimpartie gegen den VfB Stuttgart sein erstes Bundesligaspiel und stand in der Startelf. Am 25. April 2009 schoss Langkamp im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen mit einem Befreiungsschlag aus 46,5 Metern sein erstes Bundesliga-Tor.[1] Nach dem Abstieg des KSC spielte er zwei Jahre lang in der 2. Bundesliga. Zur Saison 2011/12 wechselte Langkamp zum Bundesligisten FC Augsburg und gab sein Debüt am 14. August 2011 (2. Spieltag) beim 1:1 im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, als er in der 78. Spielminute für Marcel Ndjeng eingewechselt wurde.

Zur Saison 2013/14 wechselte er ablösefrei zum Ligarivalen Hertha BSC.[1] Sein Vertrag lief bis 2019.[2]

Ende Januar 2018 schloss er sich Werder Bremen an.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Sein Debüt im Nationaltrikot gab Langkamp am 14. März 2006 in Hagen bei der 1:2-Niederlage gegen die Auswahl Frankreichs. Sein zweites Länderspiel bestritt er zwei Tage später in Bottrop bei der 1:3-Niederlage im erneuten Vergleich mit der Auswahl Frankreichs.[4] Sein Debüt für die U-21-Nationalmannschaft gab er am 11. August 2009 in Kiew bei der 1:3-Niederlage gegen die Auswahl der Türkei.[5]

SonstigesBearbeiten

Sein älterer Bruder Matthias war ebenfalls Fußballprofi.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Hertha verpflichtet Sebastian Langkamp. In: herthabsc.de. Abgerufen am 2. August 2016.
  2. Sebastian Langkamp verlängert! In: herthabsc.de. Abgerufen am 2. August 2016.
  3. http://www.herthabsc.de/de/intern/langkamp-verlaesst-hertha-bsc/page/14163--17-17-.html
  4. Spielberichte. In: dfb.de.
  5. Spielpaarung. In: dfb.de.