Schweizer Futsalmeisterschaft 2014/15

Die 9. Schweizer Meisterschaft im Futsal begann am 13. September 2014 und endete am 28. Februar 2015.

Durch die beiden Aufsteiger FC Uetendorf und Lugano Pro Futsal bestand die SFPL zum ersten Mal aus zehn Mannschaften. Somit gab es 18 statt 14 Spieltage in der Qualifikation. Diese war zudem äusserst eng und ausgeglichen, zwischen dem Erstplatzierten und dem Sechstplatzierten betrug die Differenz nur fünf Punkte.

Zum ersten Mal in der zehnjährigen Vereinsgeschichte konnte sich Mobulu Futsal Uni Bern den Titel holen. Im Finale bezwangen die Berner Futsal Maniacs, ausgerechnet das einzige Team, das beide direkten Duelle in der regulären Saison für sich entscheiden konnte. Für die Maniacs war dies die zweite Finalniederlage.

Manuel Filipe Dias, vom Vorjahresmeister Uni Futsal Team Bulle, verteidigte seine Torjägerkrone mit 40 Toren. Edis Colic vom FC Uetendorf folgte mit 35 Treffern.

Swiss Futsal Premier League – 2014/15Bearbeiten

Die ersten vier Teams qualifizierten sich für die Playoffs, während der Letztplatzierte in die NLA abstieg.

Qualifikation Swiss Futsal Premier LeagueBearbeiten

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Futsal Maniacs 18 13 1 4 98:58 +40 40
2. Lugano Pro Futsal (A) 18 13 0 5 82:61 +21 39
3. Mobulu Futsal Uni Bern 18 12 2 4 100:60 +40 38
4. Uni Futsal Team Bulle (M) 18 12 1 5 114:80 +34 37
5. Futsal Team Fribourg Old Fox 18 11 2 5 107:75 +32 35
6. Futsal Minerva 18 11 2 5 135:63 +72 35
7. Futsal Löwen Zürich 18 7 1 10 71:82 −11 22
8. MNK Croatia 97 18 2 1 15 65:109 −44 7
9. FC Uetendorf (A) 18 2 1 15 94:173 −79 7
10. Geneva Futsal 18 0 3 15 58:163 −105 3
Legende
Halbfinals
Abstieg
(M) Meister
(A) Aufsteiger
Team Maniacs Lugano Mobulu Bulle Old Fox Minerva Löwen Croatia Uetendorf Geneva
1. Futsal Maniacs 6:4 7:2 2:5 4:4 6:4 10:1 5:4 6:4 8:5
2. Lugano Pro Futsal (A) 4:1 4:3 6:5 6:4 4:3 6:3 8:1 3:0 8:3
3. Mobulu Futsal Uni Bern 2:3 6:2 7:3 2:4 10:4 5:2 5:2 12:6 6:1
4. Uni Futsal Team Bulle (M) 2:9 4:3 3:4 7:4 7:6 6:5 9:4 15:2 6:6
5. Futsal Team Fribourg Old Fox 3:2 6:4 4:8 4:6 6:6 3:1 4:2 13:6 14:1
6. Futsal Minerva 4:0 4:1 4:4 5:2 4:5 4:3 12:3 8:4 33:0
7. Futsal Löwen Zürich 1:11 1:3 4:4 1:4 6:5 0:6 2:1 15:4 3:0
8. MNK Croatia 97 3:8 2:3 4:6 5:12 3:4 1:2 4:8 11:8 7:3
9. FC Uetendorf (A) 6:7 5:7 1:6 4:11 5:13 2:17 4:10 5:3 20:8
10. Geneva Futsal 0:3 4:6 2:8 3:7 2:7 5:9 2:5 5:5 8:8

Playoffs Swiss Futsal Premier LeagueBearbeiten

Halbfinals HinspieleBearbeiten

Datum Zeit Heimteam Gastteam Resultat
14.02.15 18:00 Uni Futsal Team Bulle (M) Futsal Maniacs 3:6
15.02.15 15:30 Mobulu Futsal Uni Bern Lugano Pro Futsal (A) 6:5

Halbfinals RückspieleBearbeiten

Datum Zeit Heimteam Gastteam Resultat
22.02.15 17:00 Lugano Pro Futsal (A) Mobulu Futsal Uni Bern 3:7
22.02.15 20:30 Futsal Maniacs Uni Futsal Team Bulle (M) 6:5

FinalBearbeiten

Datum Zeit Heimteam Gastteam Resultat
28.02.15 18:00 Mobulu Futsal Uni Bern Futsal Maniacs 5:3

WeblinksBearbeiten