Sangō (Nara)

Ort in der Präfektur Nara, Japan

Sangō (japanisch 三郷町 Sangō-chō, deutsch ‚Stadt Sangō‘, englisch Sango Town) ist eine Stadt im Kreis Ikoma im Nordwesten der Präfektur Nara in Japan. Nach Stand 2020 hat die Stadt 22.897 Einwohner. Davon sind 10.880 Männer und 12.607 Frauen. Die Anzahl Haushalte beträgt 10.551.[1]

Sangō-chō
三郷町
Sangō
Geographische Lage in Japan
Sangō (Nara) (Japan)
(34° 36′ 0,6″ N, 135° 41′ 43,9″O)
Region: Kinki
Präfektur: Nara
Koordinaten: 34° 36′ N, 135° 42′ OKoordinaten: 34° 36′ 1″ N, 135° 41′ 44″ O
Basisdaten
Fläche: 8,79 km²
Einwohner: 23.264
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 2647 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 29343-1
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Sangō
Baum: Ahornbaum
Blume: Sonnenblume
Rathaus
Adresse: Sangō Town Hall
1-1-1, Seya-Nishi
Sangō-chō, Ikoma-gun
Nara-ken 636-8535
Webadresse: https://www.town.sango.nara.jp/
Lage der Stadt Sangō in der Präfektur Nara
Lage Sangōs in der Präfektur

GeschichteBearbeiten

 
Die neue Gemeindeeinteilung im Norden von Nara 1889, nummeriert die Gemeinden im Kreis Ikoma ab 1897 (1–9 Soejimo, 11–20 Heguri). 14 ist das bis heute territorial unveränderte Sangō-mura.

Das Dorf Sangō (三郷村) entstand bei der Modernisierung der Gemeindeebene in fast allen Präfekturen 1889 durch den Zusammenschluss der drei Dörfer Seya, Tatsuno und Minamihata (勢野村, 立野村, 南畑村) im damaligen Kreis Heguri der Präfektur Nara (1876–81 Sakai, 1881–87 Osaka). 三郷 sangō bedeutet etwa „drei Dörfer“. 1897 wurde der Kreis Heguri mit Soejimo zum Kreis Ikoma zusammengelegt.

Zur Stadt (-chō) wurde das Dorf Sangō 1966.[2]

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PartnerstädteBearbeiten

VerkehrBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sango, Nara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 三郷町/人口. Abgerufen am 18. Januar 2021 (japanisch).
  2. 三郷町/歴史 Sangō-chō/rekishi (japanisch: „Stadt Sangō/Geschichte“), abgerufen am 19. Januar 1921.