Sanctuary Cities (dt. „Zufluchtsstädte“) bezeichnet ein weltweites Netzwerk von Städten und Gemeinden, welche allen Bewohnern Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen gewährleisten wollen und sich beispielsweise weigern, Repressionen gegen „Illegalisierte“ auszuüben oder an Abschiebungen mitzuwirken. Dabei finden sich Bündnisse von flüchtlingssolidarischen Aktionsgruppen mit kommunalen Verwaltungen, Gesundheitsbehörden, Schulen, Gewerkschaften und Polizeiorganisationen, welche aus unterschiedlichen Gründen von Problemen für das kommunale Zusammenleben ausgehen, die sich aus der Spaltung der Gemeinden z. B. in „Legale“, „Geduldete“ und „Illegalisierte“ ergeben.[1]

Inhaltsverzeichnis

Europa, England, IrlandBearbeiten

In Europa gehört beispielsweise Barcelona (Spanien) zu diesem Netzwerk.[1] In England, Wales, Irland und Schottland finden sich mittlerweile über 80 Städte und Gemeinden sowie Regionen unter dem Titel auch einer „City of Sanctuary“, beispielsweise Glasgow, Oxford, Sheffield und Swansea.

Kanada und USABearbeiten

In Kanada und den USA gehören dem Netzwerk mehrere hundert Städte an; Los Angeles initiierte 1979 die Aktion.

EntwicklungBearbeiten

Nachdem er die Initiative bereits in seinem Wahlkampf verurteilt hatte,[2][3] gab der neu amtierende amerikanische Präsident Donald Trump am 24. Januar 2017 bekannt, Finanzhilfen für die Städte zu streichen, welche illegal in die USA eingereiste Zuwanderer nicht festnähmen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b FREIeBÜRGER. Unabhängige Straßenzeitung für Freiburg und das Umland zur Unterstützung von Menschen in sozialen Notlagen. 19ter Jahrgang, Januar 2017, S. 04
  2. edition.cnn.com, 1. September 2016, Tami Luhby: Trump condemns sanctuary cities, but what are they? (27. Januar 2017)
  3. tagesschau.de, 2. Dezember 2016, Martina Buttler: Pläne zur Abschiebung - Großstädte stellen sich gegen Trump (27. Januar 2017)
  4. deutschlandfunk.de, Nachrichten vertieft, 25. Januar 2017: Donald Trump ordnet Mauerbau an Grenze zu Mexiko an (27. Januar 2017)