Hauptmenü öffnen

San Carlos (Nicaragua)

Hauptstadt des Verwaltungsbezirks (Departamento) Río San Juan in Nicaragua

San Carlos ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirks (Departamento) Río San Juan in Nicaragua, des nach Einwohnern kleinsten Verwaltungsbezirks des Landes.

San Carlos
Koordinaten: 11° 8′ N, 84° 47′ W
Karte: Nicaragua
marker
San Carlos
San Carlos auf der Karte von Nicaragua
Basisdaten
Staat Nicaragua
Departamento Río San Juan
Stadtgründung 1526
Einwohner 37.461 (2005)
Stadtinsignien
Seal of San Carlos, Nicaragua.svg
Flag of San Carlos, Nicaragua.svg
Detaildaten
Gewässer Nicaraguasee
Zeitzone UTC−6
Stadtvorsitz Marisol McRea, FSLN
Eine Straße in San Carlos
Eine Straße in San Carlos
Blick auf San Carlos vom Nicaraguasee aus
Blick auf San Carlos vom Nicaraguasee aus

Die 1550 von den Spaniern als Handelsstützpunkt gegründete Stadt liegt am Ufer des Nicaraguasees am Abfluss des Sees, dem Río San Juan, der Grenze zu Costa Rica. Die Einwohnerzahl lag bei der Volkszählung 2005 im Stadtgebiet bei 12.174, in der ganzen Gemeinde bei 37.461[1]. Etwa 30 % der Einwohner des Verwaltungsbezirks leben in der Kleinstadt, die das regionale Handelszentrum darstellt und Sitz staatlicher Behörden sowie internationaler Hilfsorganisationen ist.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Es besteht eine seeseitige Linienschiffverbindung nach Granada, weiterhin ist San Carlos Ausgangspunkt von Schiffsverbindungen über den Río San Juan sowie auf die vorgelagerten Inseln von Solentiname. Ein staatliches und ein privates Krankenhaus sind Bestandteil der medizinischen Versorgung. Weiterhin gibt es ein kleines Universitätsprojekt, die Universidad Paulo Freire (U.P.F.), ehemals UPONIC, vergleichbar einer Fachhochschule; im Jahr 2005 hatte sie etwa 260 Studenten.

Vom Flughafen San Carlos bestehen Flugverbindungen zu anderen nicaraguanischen Städten.

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Nach der nicaraguanischen Revolution 1979 wurde das Zentrum der unterentwickelten Region Ziel zahlreicher Solidaritätsbewegungen in Europa, aber auch in den USA. Viele dieser Initiativen mündeten in Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften, die teilweise auch heute noch bestehen, z. B. mit:

  Deutschland: Nürnberg, Waltrop, Witten, Erlangen, Schwabach

  Österreich: Linz, Braunau

  Spanien: Badalona, Albacete

  Niederlande: Groningen

  Italien: Emilia-Romagna, Bologna

  USA: San Carlos (Kalifornien), Honolulu, Hawaii, South Bend (Indiana), Haven (Massachusetts), San Francisco

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Instituto Nacional de Estadísticas y Censos de Nicaragua (INEC) (Memento des Originals vom 29. November 2006 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.inec.gob.ni