Hauptmenü öffnen

Samtgemeinde Sibbesse

Samtgemeinde in Niedersachsen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Sibbesse
Samtgemeinde Sibbesse
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Sibbesse hervorgehoben
Koordinaten: 52° 3′ N, 9° 54′ O
Basisdaten (Stand 2016)
Bestandszeitraum: 1974–2016
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Hildesheim
Fläche: 71,93 km2
Einwohner: 5900 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte: 82 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: HI, ALF
Verbandsschlüssel: 03 2 54 5404
Verbandsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Friedrich-Lücke-Platz 1
31079 Sibbesse
Website: samtgemeinde-sibbesse.de. Archiviert vom Original am 7. September 2007; abgerufen am 3. August 2018.
Letzter Samtgemeindebürgermeister: Hubertus Schneider (CDU)
Lage der ehemaligen Samtgemeinde im Landkreis Hildesheim

Die Samtgemeinde Sibbesse gehörte zum Landkreis Hildesheim im Bundesland Niedersachsen. Durch die Bildung der Einheitsgemeinde Sibbesse zum 1. November 2016 wurde die Samtgemeinde aufgelöst.[1]

Inhaltsverzeichnis

GliederungBearbeiten

Zur Samtgemeinde gehörten folgende fünf Gemeinden:

GeschichteBearbeiten

Die Samtgemeinde Sibbesse entstand am 1. April 1974 im Zuge der damaligen kommunalen Gebietsreform.[2]

PolitikBearbeiten

Letzter SamtgemeinderatBearbeiten

 
Sitz der Samtgemeindeverwaltung
im Rathaus Sibbesse

Der letzte Samtgemeinderat setzte sich aus vier Ratsfrauen und fünfzehn Ratsherren folgender Parteien und Sitzen zusammen:[3]

Letzter SamtgemeindebürgermeisterBearbeiten

Der letzte hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister war Hubertus Schneider (CDU).[3]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Rot ein silberner, mit einer schwarzen Wolfsangel belegter Schrägbalken, begleitet oben links von 7, unten rechts von 6 silbernen Rosen mit goldenen Kelchblättern und goldenen Butzen.“[2]
Wappenbegründung: Die 13 Rosen im Wappen symbolisieren die zwölf zur Gemeinde gehörenden Ortsteile sowie den Ort Nienstedt, da Nienstedt bis 1974 zur ehemaligen Samtgemeinde Sibbesse gehörte. Die Wolfsangel, ein altes Grenzzeichen, ist darauf zurückzuführen, dass Sibbesse seit frühester Zeit ein Grenzort zwischen den Zuständigkeitsbehörden Gronau und Winzenburg gewesen ist.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Samtgemeinde Sibbesse – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kommunale Neuordnung. In: Internetseite Samtgemeinde Sibbesse. Archiviert vom Original am 10. April 2015; abgerufen am 3. August 2018.
  2. a b Die Entstehung und das Wappen der Samtgemeinde Sibbesse. In: Internetseite der Samtgemeinde Sibbesse. Archiviert vom Original am 3. April 2016; abgerufen am 6. August 2018.
  3. a b Samtgemeinderat. In: Internetseite der Samtgemeinde Sibbesse. Archiviert vom Original am 17. März 2016; abgerufen am 6. August 2018.