Sašo Rajsar

slowenisch-kroatischer Eishockeyspieler

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Ländercode2

KroatienKroatien SlowenienSlowenien  Sašo Rajsar Eishockeyspieler
Sašo Rajsar
Geburtsdatum 18. August 1988
Geburtsort Jesenice, SR Slowenien
Größe 175 cm
Gewicht 77 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
2004–2007 HK Jesenice
HD mladi Jesenice
HK HIT Casino Kranjska Gora
2007–2008 Odense Bulldogs
2008–2009 HD mladi Jesenice
2009–2011 KHL Medveščak Zagreb
2011 Odense Bulldogs
2011–2012 KHL Medveščak Zagreb
2012–2013 HK Slavija Ljubljana
2013–2017 HDD Jesenice
2017–2018 KHL Medveščak Zagreb
seit 2018 HK Olimpija Ljubljana

Sašo Rajsar (* 18. August 1988 in Jesenice, SR Slowenien) ist ein slowenisch-kroatischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2018 beim HK Olimpija Ljubljana in der Alps Hockey League unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Sašo Rajsar begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Jesenice, dem HD mladi Jesenice, für den er von 2004 bis 2007 in der slowenischen Juniorenliga aktiv war. Parallel spielte er in dieser Zeit für die erste Mannschaft des HK HIT Casino Kranjska Gora und die Jesenices in der Slowenischen Eishockeyliga. Für die Saison 2007/08 wechselte der Verteidiger in die dänische AL-Bank Ligaen zu den Odense Bulldogs. Dort blieb er in 15 Spielen punkt- und straflos, wobei er überwiegend für Odenses Juniorenmannschaft in der dänischen U20-Juniorenliga sowie die zweite Mannschaft in der zweiten dänischen Spielklasse zum Einsatz kam. In der dänischen U20-Juniorenliga war er Topscorer und bester Torschütze aller Spieler.

Zur folgenden Spielzeit kehrte der Linksschütze in seine Heimat zurück, wo er für den HD mladi Jesenice in der slowenischen Eishockeyliga spielte. Parallel stand er zwei Mal in der Österreichischen Eishockey-Liga auf dem Eis, in die der HK Jesenice 2006 aufgenommen worden war. Zur Saison 2009/10 wurde Rajsar vom ÖEHL-Neuling KHL Medveščak Zagreb aufgenommen, bei dem er aufgrund seiner doppelten Staatsbürgerschaft nicht unter das Ausländerkontingent fiel. Nachdem er in seinem ersten Jahr in Zagreb noch einen Stammplatz hatte und in insgesamt 65 Spielen je zwei Tore und zwei Vorlagen erzielt hatte, kam er in der Saison 2010/11 vermehrt für Medveščaks Kooperationspartner, das Team Zagreb, in der Slohokej Liga zum Einsatz.

Im Januar 2011 kehrte Rajsar zu den Odense Bulldogs in die dänische AL-Bank Ligaen zurück. Bis zum Saisonende erzielte er für das Team in zehn Spielen ein Tor und gab drei Vorlagen. Im August schloss er sich erneut dem KHL Medveščak Zagreb aus der ÖEHL an und kam für diesen sowohl in der ÖEHL, als auch in der kroatischen Eishockeyliga zum Einsatz. Nach einem Jahr beim HK Slavija Ljubljana aus der Inter-National-League wechselte er zu HDD Jesenice. Für den Nachfolgeclub des HK Jesenice spielte er bis 2017 in der INL, der Alps Hockey League und slowenischen Eishockeyliga. 2015 und 2017 wurde er mit Jesenice Slowenischer Meister, ehe er im August 2017 Medveščak zurückkehrte.[1]

Im Januar 2018 wechselte er zum HK Olimpija Ljubljana in die Alps Hockey League.

InternationalBearbeiten

Für Slowenien nahm Rajsar im Juniorenbereich an der U18-Weltmeisterschaft der Division I 2006 sowie den U20-Weltmeisterschaften der Division I 2007 und 2008 teil.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

ÖEHL-StatistikBearbeiten

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 4 114 2 3 5 20
Playoffs 3 20 0 0 0 2

(Stand: Ende der Saison 2015/16)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Medvescak Zagreb holt slowenisches Trio und schlägt erneut auf dem Transfermarkt zu. In: sportreport.biz. 21. Juli 2017, abgerufen am 10. August 2017.