SV Leiwen

deutscher Fußballverein

Der SV Leiwen-Köwerich 2000 e.V. ist ein Sportverein aus Leiwen, dessen erste Fußballmannschaft (SV Leiwen 1946 e.V.) in den 1970er und 1980er Jahren drei Mal am DFB-Pokal teilnahm.

SV Leiwen-Köwerich
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Sportverein Leiwen-Köwerich
2000 e.V.
Sitz Leiwen
Gründung 1946 / 2000 (Fusion)
Farben Blau-Weiß
Präsident Werner Jostock
Vorstand Heinz Scholtes
Website svlk.de
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Rudi Thömmes
Spielstätte Stadion Römische Weinstraße
Plätze 3.000
Liga Bezirksliga West
2018/19 13. Platz

Der 1946 gegründete Verein spielte zwischen 1971 und 1978 in der 1. Amateurliga Rheinland, in den folgenden zwölf Jahren mit Unterbrechungen (1981/82 und 1985/86) in der damals drittklassigen Oberliga Südwest, wo man insgesamt 316 Spiele bestritt.

In den Jahren 1974, 1979, 1981 und 1986 wurde der SV Leiwen Rheinlandmeister, 1981 außerdem Rheinlandpokalsieger. Diese Erfolge sicherten dem Verein

die Teilnahme am DFB-Pokal:

Zudem nahm man 1974 an der deutschen Amateurmeisterschaft teil, wo man nach zwei Niederlagen (0:1 und 1:4) in der ersten Runde gegen den ASV Herzogenaurach ausschied.

Der Verein (Vereinsfarben: Blau-Weiß) hatte im Jahr 1987 etwa 300 Mitglieder.

Im Jahr 2000 fusionierte der Verein mit dem SV Moselland Köwerich 1921 e.V. zum SV Leiwen-Köwerich 2000 e.V..

Nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga West spielt der Verein 2016/17 in der Rheinlandliga. Doch als Tabellenletzter stieg man sofort wieder ab.

Wettbewerbe seit der Saison 2001/02Bearbeiten

Saison Liga Platzierung
01/02 Rheinlandliga 7. Platz
02/03 Rheinlandliga 11. Platz
03/04 Rheinlandliga 10. Platz
04/05 Rheinlandliga 10. Platz
05/06 Rheinlandliga 6. Platz
06/07 Rheinlandliga 17. Platz
07/08 Bezirksliga West 10. Platz
08/09 Bezirksliga West 7. Platz
09/10 Bezirksliga West 12. Platz
10/11 Bezirksliga West 7. Platz
11/12 Bezirksliga West 9. Platz
12/13 Bezirksliga West 2. Platz
13/14 Bezirksliga West 10. Platz
14/15 Bezirksliga West 6. Platz
15/16 Bezirksliga West 2. Platz **
16/17 Rheinlandliga 19. Platz
17/18 Bezirksliga West 12. Platz
18/19 Bezirksliga West 13. Platz
19/20 Bezirksliga West
  • **2:1-Sieg im Entscheidungsspiel um den Aufstieg gegen den SV Dörbach vor 2.000 Zuschauern in Wittlich. Spielstatistik

Anmerkung: Grün unterlegte Spielzeiten kennzeichnen einen Aufstieg, rot unterlegte Spielzeiten einen Abstieg.

Bekannte Spieler und TrainerBearbeiten

Bekannte Spieler des Vereins waren Klaus und Peter Scholtes, Hermann Feiten, Manfred Herres, Herbert Herres, Paul Pidancet, Matthias Schömann, Klaus und Marco Toppmöller und Linus Wagner. Trainiert wurde der Verein zeitweise von Harald Kohr.

Ehemaliges WappenBearbeiten

WeblinksBearbeiten