SV Fortuna ’50 Neubrandenburg

deutscher Fußballverein

Der SV Fortuna 50 Neubrandenburg ist ein deutscher Sportverein aus Neubrandenburg. Dem Verein gehören mehr als 500 Mitglieder an, die in fünf Abteilungen organisiert sind. Der heutige Verein entstand im Juni 1997 aus der Fusion des SV 1950 Neubrandenburg (ehemals BSG Einheit, später BSG Einheit/Sirokko) und dem HV Fortuna Neubrandenburg (ehemals ASG Trollenhagen-Mitte). Das Gründungsjahr 1950 bezieht sich auf die Gründung der BSG Einheit Neubrandenburg am 1. Mai 1950.

Im Verein werden die Sportarten Handball, Fußball, Volleyball, Radball und Fitness aktiv betrieben.

HandballBearbeiten

Die Abteilung Handball wird als einzige der fünf Abteilungen leistungsorientiert betrieben. Im Nachwuchsbereich arbeitet der Verein als Landesleistungsstützpunkt mit dem Sportgymnasium Neubrandenburg zusammen. Die erste Frauen-Mannschaft spielte zwischen 1977 und 1991 als BSG Einheit/Sirokko Neubrandenburg insgesamt elf Spielzeiten in der DDR-Oberliga, wobei zwei sechste Plätze 1980 und 1982 die besten Resultate waren. Als Letzter der letzten Saison der DDR-Oberliga qualifizierte sich die Mannschaft des damaligen SV 1950 für die 2. Bundesliga, wo sie bis 1996 fünf Spielzeiten zubrachte. Anschließend spielte die Mannschaft sechs Saisons in der Regionalliga Nordost. Im Jahr 2002 stieg das Team des SV Fortuna 1950 als Vierter der Regionalliga Nordost (die drei besserplatzierten Mannschaften hatten durchweg verzichtet) erneut in die 2. Liga auf, aus der die Mannschaft 2005 wieder absteigen musste. Seit 2011 spielen sowohl die erste Herren- als auch die erste Damen-Mannschaft in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree.

RadballBearbeiten

Die Abteilung Radball war in den Jahren 1999, 2000 und 2002 bis 2007 mit der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga vertreten. Zurzeit spielt sie in der höchsten Klasse Mecklenburg-Vorpommerns.

WeblinksBearbeiten