SOS – Zwei Schwiegermütter

Film von Mitchell Leisen (1951)

SOS – Zwei Schwiegermütter ist eine Screwball-Komödie aus dem Jahr 1951, die von Paramount Pictures produziert wurde. Der Regisseur war Mitchell Leisen, Produzent Charles Brackett, und das Drehbuch wurde von Charles Brackett, Richard L. Breen und Walter Reisch geschrieben. Das Drehbuch basiert auf dem Stück Maggie von Caesar Dunn. Die Hauptrollen spielten Gene Tierney, John Lund, Miriam Hopkins und Thelma Ritter. Der Film hatte am 12. Januar 1951 in USA Premiere, am 19. Oktober 1951 in Österreich auch als Meine Schwiegermutter die Hexe und 9. November 1951 in Deutschland auch als Köchin gesucht.

Film
Deutscher TitelSOS – Zwei Schwiegermütter
OriginaltitelThe Mating Season
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1951
Länge 101 Minuten
Stab
Regie Mitchell Leisen
Drehbuch Charles Brackett,
Walter Reisch
Produktion Charles Brackett
Musik Joseph J. Lilley
Kamera Charles Lang
Schnitt Frank Bracht
Besetzung

HandlungBearbeiten

Ellen McNulty gibt ihren Hamburgerstand in New Jersey auf, nachdem die Bank ihren Kredit kündigt, und besucht ihren Sohn Val in Ohio. Val hat kürzlich eine Maggie, eine Prominente, geheiratet. Um Maggie bei der Organisation einer Dinnerparty zu unterstützen, lässt Val vom Arbeitsamt eine Köchin schicken. Als Ellen ankommt, hält Maggie sie für die Köchin. Ellen klärt den Umstand nicht auf, um Maggie nicht in Verlegenheit zu bringen. Nach der Party folgt Val ihr nach Hause und überredet sie, bei ihnen einzuziehen.

Am nächsten Morgen kommt Ellen mit ihren Sachen an. Maggie erklärt Val, dass sie den Irrtum nicht aufklären möchte, da eine Schwiegermutter im Haus nur Reibereien verursachen würde. Val stimmt der Scharade nur ungern zu. Auch Maggies Mutter Fran kommt, um bei ihnen zu wohnen. Sie ist ein Snob und missbilligt sowohl Val als auch Ellen.

Maggie und Val verleihen Ellens Dienste an die Familie Kalinger, in deren Firma Val arbeitet, für eine Party. Ehrengäste sind hierbei Mr. und Mrs. Williamson, die in Maryland eine Firma besitzen, die mit der Firma der Kalingers zusammenarbeitet, um einen Großauftrag zu erhalten. Ellen kümmert sich um den erkrankten Mr. Kalinger und stellt fest, dass sein Sohn Kalinger Junior zuvor Maggie umworben hat. Kalinger Senior lädt auch Val und Maggie zur Party ein. Auf der Party wird Maggie von Mrs. Williamson beleidigt und stürmt heraus. Val fürchtet den Einfluss von Mrs. Williamson und zwingt Maggie zu einem Telefonanruf, um sich zu entschuldigen. Sie macht dies unfreiwillig.

Am nächsten Morgen treffen sich Val und Maggie und stimmen darüber ein, dass sie beide im Unrecht waren. Später an diesem Tag kommen Ellens Freunde vorbei und fragen nach "Mrs. McNulty". Auf diese Weise erfährt Maggie, dass es sich bei Ellen um Vals Mutter ist. Maggie ist wütend auf Val, weil er die Identität seiner Mutter vor ihr versteckt hat. Sie und ihre Mutter fahren in ein Hotel. Maggie konfrontiert Val später in seinem Büro mit der Tatsache. Val versucht sich zu erklären, aber Maggie hört ihm nicht zu. Sie erzählt ihm, dass er ein Snob geworden ist und dass sie nach Mexiko, wo die Scheidung damals leichter zu veranlassen war, ziehen wird.

Mr. Kalinger beschließt, Val und Maggie wieder zusammenzubringen. Er überredet Maggie, mit ihm an die Hotelbar zu kommen, um sich zu verabschieden, da er weiß, dass Val wegen einer Party auch dort sein wird. Als Maggie Val sieht, schimpft sie erneut mit ihm, weil er versuche, seine Mutter zu verstecken, und verlässt die Bar. Val verlässt die Party und eilt fort, um seine Mutter zurück auf die Party zu bringen. Maggie, die zurück in die Bar gekommen ist, wird Zeugin, als Val seine Mutter selbstbewusst Mrs. Williamson vorstellt, obwohl die snobhafte Mrs. Williamson, die Val zuvor für ihr Unternehmen verpflichten wollte, nichts von ihr hält. Auch Kalinger Junior findet Ellen entsetzlich, aber Kalinger Senior begeistert und beschließt sie zu heiraten.

SynchronisationBearbeiten

Die Synchronisation führte die Berliner Synchron durch.[1]

Darsteller Sprecher Rolle
Ellen Corby Elke Haedrich Anni
Thelma Ritter Alice Treff Ellen McNulty
Gene Tierney Gerda Maria Terno Maggie Carleton

AuszeichnungenBearbeiten

Gewonnen
Nominiert

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Köchin gesucht. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 2. Februar 2020.
  2. 1st Berlin International Film Festival: Prize Winners. In: berlinale.de. Abgerufen am 21. Dezember 2009.

WeblinksBearbeiten

Commons: SOS – Zwei Schwiegermütter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien