Sébastien Hinault

französischer Radrennfahrer

Sébastien Hinault (* 11. Februar 1974 in Saint-Brieuc) ist ein ehemaliger französischer Radprofi.

Sébastien Hinault bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

KarriereBearbeiten

Seit 1998 fährt er für das französische Team Crédit Agricole. Mit diesem nahm er bis 2012 elf Mal an der Tour de France teil. 2000 gewann er die Tour du Finistère, 2003 die vierte Etappe der Polen-Rundfahrt und 2004 die vierte Etappe der Deutschland Tour. Den größten Sieg seiner bisherigen Karriere konnte er im Jahr 2008 verbuchen, als er die zehnte Etappe der Vuelta für sich entschied.

Ende der Saison 2014 beendete er seine Karriere und 2015 ist er als Sportlicher Leiter bei Bretagne-Séché Environnement tätig.

SonstigesBearbeiten

Sébastien Hinault ist nicht verwandt mit dem ehemaligen Radsportler Bernard Hinault.

ErfolgeBearbeiten

2000
2003
2004
2005
2006
2008
2012

Grand Tour-GesamtwertungBearbeiten

Grand Tour1990200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014
  Giro d’Italia135100
  Tour de France123126137147138DNF115113132111122
  Vuelta a España6469117106
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten