Rruga shtetërore SH8

Nationalstraße SH8 in Albanien

Die Rruga shtetërore SH8 (albanisch für Staatsstraße SH8) ist eine Nationalstraße in Albanien. Sie verbindet die Industriestadt Fier mit der südalbanischen Touristenhochburg Saranda und führt zum großen Teil durch das bergige Gelände der Albanischen Riviera entlang des Ionischen Meeres.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AL-S
Rruga shtetërore / Rrugë shtetërore SH8 in Albanien
Rruga shtetërore SH8
Karte
Verlauf der SH8
Basisdaten
Betreiber: Autoriteti Rrugor Shqiptar
Straßenbeginn: Fier
(40° 43′ N, 19° 34′ O)
Straßenende: Saranda
(39° 53′ N, 20° 10′ O)

Qarqe:

ALB 20070718 img 1353.jpg
Straßenverlauf auf der Nordseite des Llogara-Passes
Straßenverlauf
Ortschaft (0)  Fier S4
Fluss (0,8)  Gjanica
Ortschaft (7)  Levan
Einmündung S4
Einmündung A2
Fluss (13,3)  Vjosa
Ortschaft Anfang (34,3)  Ortsanfang Vlora
Einmündung A2
Einmündung (38,8)  Hafen Vlora
Ortschaft Ende (42,4)  Ortsende Vlora
Tunnel (43)  Tunnel Ujë i ftohtë (nur Fahrtrichtung Süd, Umfahrung für Fahrtrichtung Nord)
Ortschaft (55)  Orikum
Ortschaft (62)  Dukat i Ri
Einmündung (67)  Dukat i Vjetër
Pass (76,5)  Llogara-Pass
Einmündung (89,8)  Palasa
Ortschaft (92)  Dhërmi
Ortschaft (100,7)  Vuno
Ortschaft (109)  Himara
Ortschaft (122)  Qeparo
Ortschaft Anfang (125,1)  Ortsanfang Borsh
Einmündung (125,1)  Straße nach Fterra
Ortschaft Ende (127)  Ortsende Borsh
Ortschaft (133)  Piqeras
Ortschaft (139)  Lukova
Ortschaft (146)  Shën Vasil
Ortschaft (148)  Nivica
Kreisverkehr SH 99
Ortschaft Saranda S81
  • In Bau
  • In Planung
  • StreckenverlaufBearbeiten

    Die SH8 zweigt in Fier von der SH4 ab und führt über die Kleinstadt Levan in die Hafenstadt Vlora. Von Vlora führt die Straße über den Llogara-Pass (1027 m ü. A.) zur Albanischen Riviera bei Dhërmi und weiter durch Himara nach Saranda, wo die SH99 abzweigt, die zur SH4 im Dropull führt. Die SH8 endet im Stadtzentrum von Saranda.

    AusbauzustandBearbeiten

    Während zwischen Levan und Vlora die Autobahn A2 parallel zur SH4 gebaut wurde und die SH4 selbst in einem schlechten Zustand ist,[1][2] ist sie im weiteren Verlauf ab Vlora eine kurvenreiche Küstenstraße, die im Jahr 2008 komplett saniert wurde und sich nun in einem sehr guten Zustand befindet. Diese Maßnahme diente vor allem der Förderung des Tourismus.

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Rruga SH8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Bericht über die Freigabe der Teilstrecke von Levan nach Vlora. In: Albanisches Verkehrsministerium. Archiviert vom Original am 5. August 2012; abgerufen am 10. Juni 2012 (albanisch, Originaltitel: Ministri Olldashi: Në fund të muajit Prill hapen për trafikun 16 km e autostradës Levan - Vlorë, përpara sezonit turistik synojmë hapjen tërësisht të saj).
    2. Berisha përuron autostradën Levan-Vlorë. In: Top Channel. 26. Juli 2012, abgerufen am 27. Juli 2012 (albanisch).