Rotenbühl

Teil des Saarbrücker Stadtteils Sankt Johann

Der Rotenbühl ist ein Teil des Saarbrücker Stadtteils Sankt Johann.[2] Der Rotenbühl zählt zu den schönsten sowie teuersten Wohnadressen in Saarbrücken. Am nordöstlichen Stadtrand gelegen, ist man sowohl schnell in der grünen Lunge des Stadtwaldes als auch zügig in der Innenstadt. Viele Bürger am Rotenbühl genießen ein ruhiges Wohnumfeld mit guten Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe. Freizeitmöglichkeiten bieten sich unter anderem im Schwarzenbergbad und den angrenzenden Tennisanlagen zweier Tennisclubs. Das Stadion am Kieselhumes (Leichtathletik, Fußball, Tennis) und der Sportplatz am Waldhaus bieten weitere Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.

Rotenbühl
Koordinaten: 49° 14′ 30″ N, 7° 0′ 49″ O
Einwohner: 6653 (31. Jan. 2018)[1]
Eingemeindung: 1909
Postleitzahl: 66123
Vorwahl: 0681
Rotenbühl (Saarland)

Lage von Rotenbühl im Saarland

Deutsch-Französische Hochschule am Kohlweg (ehem. Villa Röchling)
Katholische Pfarrkirche Maria Königin

Zahlreiche Spielplätze und zwei Kindergärten machen den Rotenbühl gerade auch für junge Familien interessant. Für die Ausbildung stehen das Gymnasium am Rotenbühl, die Hochschule für Technik und Wirtschaft und nicht weit entfernt die Universität des Saarlandes zur Verfügung. Zur Nah-Erholung bietet sich neben dem Stadtwald auch der Prinzenweiher an und der nicht weit entfernte Wildpark.

In der näheren Umgebung finden sich als weitere Schulen die Grundschulen Ostschule und Rotenbergschule, die erweiterte Realschule an der Bruchwiese, die Willi-Graf-Schulen als Realschule und Gymnasium sowie das Deutsch-Französische-Gymnasium.[3] Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von ca~ €3850 und Immobilienpreisen in Millionenhöhe zählt der Rotenbühl zu einer der wohlhabendsten Gegenden des Saarlandes.

Der Rotenbühl trägt die Bezirksnummer 136 sowie die Postleitzahl 66123.

GeschichteBearbeiten

Der Rotenbühl gehörte seit der Gründung dem heutigen Stadtteil Sankt Johann an. Somit gehört der Rotenbühl seit 1909 (Vereinigung der Städte St. Johann, Saarbrücken und Malstatt-Burbach zur Großstadt Saarbrücken) zu der Landeshauptstadt des Saarlandes Saarbrücken. Der Rotenbühl liegt von der alten Kernstadt St. Johanns aus gesehen jenseits der Eisenbahnstrecke Saarbrücken - Mannheim, die im 19. Jahrhundert um die Stadt herum gebaut wurde. Der 1883 eröffnete Friedhof St. Johann darf als erste Siedlungsaktivität auf dem Rotenbühl betrachtet werden. Die erste Immobilie war die bis heute in Betrieb befindliche Brauerei Bruch in der Scheidter Straße im Jahre 1900. Ab ca. 1910 wurden neben singulären, repräsentativen Einzelgebäuden (z. B. Villa Hisch, Villa Herwig, Villa Bruch, Villa Heckel, Villa Röchling etc.) auch Wohngebäude mit Schwerpunkt um Scheidter Straße, Neugrabenweg und Gustav-Bruch-Straße erbaut. Diese erste Bebauungsphase endet in den 30er Jahren. 1928 wurde das Kloster für die Oblaten im Rotenbühler Weg erbaut (expressionistischer Baustil, heute leerstehend). Ab ca. 1950 wurden insbesondere die Bereiche um die Straßen Kobenhüttenweg, Kohlweg, Kaiserslauterer und St. Ingberter Straße mit Wohngebäuden bebaut. Dazu wurden 1960 bis 1970 große Teile des Waldes am Nordrand des Stadtteils abgeholzt.[4]

In den 50er Jahren wurden zudem die Pfarrkirche Maria Königin sowie die evangelische Christuskirche erbaut, beide 1959 eröffnet. 1964 wurde als dominantes Bauwerk das heutige Gymnasium am Rotenbühl erbaut (damals "Auguste-Viktoria-Schule", Umzug aus der Talstraße auf den Rotenbühl).

InfrastrukturBearbeiten

GymnasiumBearbeiten

Der Rotenbühl ist stadtweit bekannt für das Gymnasium am Rotenbühl. Es ist eine von 38 Eliteschulen des Sports in Deutschland und unterrichtet circa 1300 Schüler (Stand: 2007). Es feierte 2007 sein 175-jähriges Bestehen (Gründung 1832 als Vereinsschule, später Mädchenrealgymnasium "Auguste-Viktoria-Schule").

VerkehrBearbeiten

Den Rotenbühl fahren die Buslinien 102, 106, 107, 109, 111 und 136 sowie diverse weitere Schulverstärkerlinien (zum Beispiel 842 oder 836) der Saarbahn GmbH an. Am Rande des Wohngebietes liegt der Haltepunkt Saarbrücken Ost der Bahnlinien RB68, RB70 und RB71.

Mit den Haupterschließungsachsen Scheidter Straße und Kaiserslauterer Straße besitzt der Rotenbühl für den ÖPNV und den Individualverkehr auch Durchgangsfunktion, was mit stärkerem Verkehrsaufkommen auf diesen Achsen einher geht (z. B. Verkehr zur Universität, zu den Stadtteilen Eschberg und Dudweiler sowie zwischen den Achsen Landstraße 252 und Autobahn 620).

KirchenBearbeiten

  • Evangelische Christuskirche Rotenbühl
  • Katholische Pfarrkirche Maria Königin

VereineBearbeiten

  • Tennisclub Rotenbühl e.V.
  • Deutsch-Griechische Gesellschaft Saar e.V.

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. Zahlen, Daten und Fakten. Landeshauptstadt Saarbrücken. (Nicht mehr online verfügbar.) Landeshauptstadt Saarbrücken, archiviert vom Original am 6. Oktober 2014; abgerufen am 13. Februar 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saarbruecken.de
  2. Der Rotenbühl - CDu Rotenbühl. Abgerufen am 15. November 2021.
  3. Immobilienpreise Saarbrücken 2021 >> Preise abfragen | McCompass. Abgerufen am 15. November 2021.
  4. Saarbrücker Augenblicke, 1982