Hauptmenü öffnen
Rajon Kilija
(Кілійський район/Kilijskyj rajon)
Wappen von Rajon Kilija Rajon Kilija in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Odessa
Verwaltungssitz: Kilija
Fläche: 1.359 km²
Einwohner: 59.837 (2004)
Bevölkerungsdichte: 44,03 Einwohner je km²
KOATUU: 5122300000
Städte: 2
SsT:
Landratsgemeinden: 13
Dörfer:
(село)
16
Ansiedlungen:
(селище)
2
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Леніна 44
68300 м. Кілія
Rajonsvorsteher: Wolodymyr Bodelan
Website: Angabe fehlt
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Odessa
Statistische Informationen

Rajon Kilija (ukrainisch Кілійський район/Kilijskyj rajon; russisch Килийский район/Kilijski rajon, rumänisch Raionul Chilia) ist ein Rajon (administrativer Bezirk) in der Oblast Odessa, in der Südukraine. Das Zentrum des Rajons ist die Stadt Kilija.

Der Rajon entstand 1940 nach der Besetzung Bessarabiens durch die Sowjetunion und lag in der Oblast Akkerman (ab dem 7. August 1940 Oblast Ismajil). Er kam jedoch 1941 wieder bis zur Wiedereroberung 1944 zum Königreich Rumänien, seither gehört das Territorium zur Ukraine beziehungsweise zur Ukrainischen SSR. 1954 wurde die Oblast Ismajil aufgelöst und der Rajon kam zur Oblast Odessa.

Der Rajon grenzt im Norden an den Rajon Arzys, im Nordosten an den Rajon Tatarbunary, im Osten an das Schwarze Meer, im Süden an Rumänien und im Westen an den Rajon Ismajil.

Am 13. April 2007 wurde der Ort Bile offiziell gegründet und dem Rajon zugeordnet[1].

Inhaltsverzeichnis

Administrative GliederungBearbeiten

StadtBearbeiten

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch rumänisch
Kilija Кілія Килия Chilia (Nouă)
Wylkowe Вилкове Вилково (Wilkowo) Vâlcov

Dörfer und SiedlungenBearbeiten

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch rumänisch
Desantne Десантне Десантное (Desantnoje) Galilești Desantne
Dmytriwka Дмитрівка Дмитровка (Dmitrowka) Dumitrești Dmytriwka
Furmaniwka Фурманівка Фурмановка (Furmanowka) Furmanca Furmaniwka
Lisky Ліски Лески (Lesky) - Lisky
Mykolajiwka Миколаївка Старая Николаевка (Staraja Nikolajewka) Niculești Trudowe
Myrne Мирне Мирное (Mirnoje) Caracica Myrne
Nowomykolajiwka Новомиколаївка Новониколаевка (Nowonikolajewka) Regele-Ferdinand (Friedrichsdorf) Desantne
Nowoseliwka Новоселівка Новоселовка (Nowoselowka) Enichioi Nowoseliwka
Pomasany Помазани Помазаны Pomazan Schewtschenkowe
Prymorske Приморське Приморское (Primorskoje) Jibrieni Prymorske
Pryoserne Приозерне Приозерное (Priosernoje) Cemașir Pryoserne
Schewtschenkowe Шевченкове Шевченково (Schewtschenkowo) Caramahmet Schewtschenkowe
Stari Trojany Старі Трояни Старые Трояны (Staryje Trojany) Traian Veche Stari Trojany
Trudowe Трудове Трудовое (Trudowoje) Draculea Trudowe
Tscherwonyj Jar Червоний Яр Червоный Яр (Tscherwony Jar) Chitai Tscherwonyj Jar
Wassyliwka Василівка Васильевка (Wassiljewka) Aprodul Purice Wassyliwka
Siedlungen
Bile Біле Белое (Beloje) - Wylkowe
Dsynilor Дзинілор Дзинилор (Dsinilor) Zenelor Stari Trojany

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rajon Kilija – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/z7503/A036?rdat1=30.06.2004&vf7551=749