Rajon Kelmenzi

Rajon in der Ukraine
Rajon Kelmenzi
(Кельменецкий район/Kelmenezkyj rajon)
Wappen von Rajon Kelmenzi Rajon Kelmenzi in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Tscherniwzi
Verwaltungssitz: Kelmenzi
Fläche: 670 km²
Einwohner: 48.468 (2004)
Bevölkerungsdichte: 72,34 Einwohner je km²
KOATUU: 7322000000
Gemeinden: 24
Rajonverwaltung
Adresse: площа Центральна 2
60100 смт. Кельменці
Rajonsvorsteher: Wjatscheslaw Djedow
Website: http://www.bucoda.cv.ua/bukovina/7/index.html
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Czernowitz
Statistische Informationen

Rajon Kelmenzi (ukrainisch Кельменецький район/Kelmenezkyj rajon; russisch Кельменецкий район/Kelmenezki rajon, rumänisch Raionul Chelmenţi) ist ein Rajon (administrativer Bezirk) in der Oblast Tscherniwzi, in der West-Ukraine.

GeographieBearbeiten

Das Zentrum des Rajons ist die Siedlung städtischen Typs Kelmenzi. Der Rajon grenzt im Norden an den Rajon Kamjanez-Podilskyj (in der Oblast Chmelnyzkyj), im Osten an den Rajon Sokyrjany, im Süden an die Republik Moldau, im Südwesten auf einem kurzen Abschnitt an den Rajon Nowoselyzja sowie im Westen an den Rajon Chotyn.

GeschichteBearbeiten

Der Rajon wurde 1960 zu sowjetischen Zeiten in der Ukrainischen SSR errichtet, knappe 98 Prozent der Einwohner gaben 2001 ihre Nationalität mit ukrainisch an. Der Ort Polywaniw Jar/Поливанів Яр gehörte auch zum Rajon, wurde aber am 16. Dezember 1987 aufgelöst und der Landratsgemeinde Iwaniwzi zugeschlagen.[1]

Administrative GliederungBearbeiten

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 1 Siedlungsratsgemeinde und 24 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Siedlung städtischen Typs
  • 32 Dörfer

Siedlung städtischen TypsBearbeiten

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch rumänisch
Kelmenzi Кельменці Кельменцы (Kelmenzy) Chelmenţi

DörferBearbeiten

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch rumänisch
Babyn Бабин Бабин (Babin) Babin Babyn
Bernowe Бернове Берново (Bernowo) Bârnova Bernowe
Brajiliwka Браїлівка Браиловка (Brailowka) Brăila, Brăileni Nelypiwzi
Busowyzja Бузовиця Бузовица (Busowiza) Buzoviţa Busowyzja
Burdjuh Бурдюг Бурдюг (Burdjug) Burdiug Burdjuh
Dnistriwka Дністрівка Днестровка (Dnestrowka) Resteu-Atachi, Nistreni Dnistriwka
Hruschiwzi Грушівці Грушовцы (Gruschowzy) Gruşeviţa, Hruşăuţi Hruschiwzi
Iwaniwzi Іванівці Ивановцы (Iwanowzy) Ianăuţi Iwaniwzi
Komariw Комарів Комаров (Komarow) Comarova Komariw
Konowka Коновка Коновка Cofa Konowka
Kosyrjany Козиряни Козиряны (Kosirjany) Cozăreni Kosyrjany
Krokwa Кроква Кроква Crocva Osseliwka
Lenkiwzi Ленківці Ленковцы (Lenkowzy) Lencăuţi Lenkiwzi
Liwynzi Лівинці Ливинцы (Liwinzy) Levinţi Liwynzi
Lukatschiwka Лукачівка Лукачовка (Lukatschowka) Lucăceni Lukatschiwka
Majorka Майорка Майорка (Maiorka) Maiorca Komariw
Makariwka Макарівка Макаровка (Makarowka) Macareanca Lenkiwzi
Moschanez Мошанець Мошанец Moşaneţi Moschanez
Mychajliwka Михайлівка Михайловка (Michailowka) Mihăileanca, Mihăileni Liwynzi
Nahorjany Нагоряни Нагоряны (Nagorjany) Nagoreni, Nagăreni Hruschiwzi
Nelypiwzi Нелипівці Нелиповцы (Nelipowzy) Nelipăuţi Nelypiwzi
Nowoselyzja Новоселиця Новоселица (Nowoseliza) Noua Suliţă, Novoseliţa Nowoselyzja
Osseliwka Оселівка Оселовка (Osselowka) Chişla-Nedjimeni, Châşla Nedjimeni Osseliwka
Perkiwzi Перківці Перковцы (Perkowzy) Percăuţi Perkiwzi
Podwirjiwka Подвір'ївка Подверьевка (Podwerjewka) Chişla-Zamjieva, Châşla Zamjieva Podwirjiwka
Putryne Путрине Путриное (Putrinoje) Putrina Perkiwzi
Rossoschany Росошани Росошаны Rosoşani Rossoschany
Selena Зелена Зеленая (Selenaja) Zelena Selena
Slobidka Слобідка Слободка (Slobodka) Slobozia-Varticăuţi, Varticăuţii de Mijloc Wartykiwzi
Wartykiwzi Вартиківці Вартиковцы (Wartikowzy) Varticăuţi Wartykiwzi
Woronowyzja Вороновиця Вороновица (Woronowiza) Voronoviţa Woronowyzja
Wowtschynez Вовчинець Волчинец (Woltschinez) Volcineţi Wowtschynez

WeblinksBearbeiten

Commons: Rajon Kelmenzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/z7503/A036?vf7551=598