Hauptmenü öffnen

Rückershausen (Merenberg)

Ortsteil von Merenberg

Geographische LageBearbeiten

Rückershausen liegt vier km nordwestlich von Merenberg in Mittelhessen. Die Kreisstraße 451 verläuft durch den Ort. Nördlich des Dorfes liegt der Seeweiher Mengerskirchen, ein 13 ha großer Stausee, mit einem Campingplatz am Westufer.

GeschichteBearbeiten

In einer Urkunde aus der Zeit der Jahre 1213 bis 1215 wird Rückershausen erstmals erwähnt. Diese Schrift betrifft die Mühle des Klosters Seligenstatt zu Rückershausen (Rukershusen), die auch später noch belegt ist. Diese Urkunde ist zwar undatiert, lässt sich aber auf die Jahre 1213 bis 1215 eingrenzen.[2]

Am 31. Dezember 1970 wurde Rückershausen zusammen mit Allendorf, Barig-Selbenhausen, Merenberg und Reichenborn zur neuen Großgemeinde Merenberg.[3]

Territorialgeschichte und VerwaltungBearbeiten

Die folgende Liste zeigt im Überblick die Territorien, in denen Rückershausen lag, bzw. die Verwaltungseinheiten, denen es unterstand:[1][4]

BevölkerungBearbeiten

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Rückershausen: Einwohnerzahlen von 1834 bis 1970
Jahr  Einwohner
1834
  
110
1840
  
111
1846
  
109
1852
  
111
1858
  
103
1864
  
116
1871
  
106
1875
  
119
1885
  
106
1895
  
105
1905
  
96
1910
  
101
1925
  
119
1939
  
105
1946
  
165
1950
  
136
1956
  
115
1961
  
104
1967
  
118
1970
  
124
Datenquelle: Histo­risches Ge­mein­de­ver­zeich­nis für Hessen: Die Be­völ­ke­rung der Ge­mei­nden 1834 bis 1967. Wies­baden: Hes­sisches Statis­tisches Lan­des­amt, 1968.
Weitere Quellen: [1]

ReligionszugehörigkeitBearbeiten

 Quelle: Historisches Ortslexikon[1]

• 1885: 105 evangelische, ein katholischer Einwohner
• 1961: 89 evangelische und 12 katholische Einwohner

PolitikBearbeiten

Im Ortsteil Rückershausen gibt es zurzeit keinen Ortsbeirat.

VereineBearbeiten

Das Vereinsleben wird ausschließlich von der 1934 gegründeten Freiwillige Feuerwehr Rückershausen e.V. (seit 7. Juli 1990 mit Jugendfeuerwehr) geprägt.

InfrastrukturBearbeiten

 
Dorfgemeinschaftshaus in Rückershausen

Seit dem Jahr 1934 sorgt die Freiwillige Feuerwehr Rückershausen (seit 7. Juli 1990 mit Jugendfeuerwehr) für den abwehrenden Brandschutz und die allgemeine Hilfe in diesem Ort. Es gibt in der Ortschaft ein Dorfgemeinschaftshaus mit Jugendraum in der Hauptstraße, einen Kinderspielplatz sowie Wanderwege.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Rückershausen, Landkreis Limburg-Weilburg. Historisches Ortslexikon für Hessen. (Stand: 23. März 2018). In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
  2. a b Ortsteil Rückershausen im Internetauftritt der Gemeinde Merenberg, abgerufen im Februar 2019
  3. Der Hessische Minister des Innern: Zusammenschluß der Gemeinden Allendorf, Barig-Selbenhausen, Merenberg, Reichenborn und Rückershausen im Oberlahnkreis zur Gemeinde „Merenberg“ vom 5. Januar 1971. In: Staatsanzeiger für das Land Hessen. 1971 Nr. 3, S. 111, Punkt 118 (Online beim Informationssystem des Hessischen Landtags [PDF; 5,5 MB]).
  4. Michael Rademacher: Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990. Land Hessen. (Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006).