Hauptmenü öffnen

Priesterseminar Osnabrück

Institution zur Ausbildung katholischer Priester in Niedersachsen
Priesterseminar Osnabrück
Priesterseminar Osnabrück 8-2017.jpg

Anschrift Große Domsfreiheit 5/6
Osnabrück
Bundesland Niedersachsen
Land Deutschland
Träger Bistum Osnabrück
Regens Thilo Wilhelm
Spiritual August Hülsmann
Webadresse Webseite des Priesterseminars Osnabrück

Das Priesterseminar Osnabrück ist eine Institution zur Ausbildung katholischer Priester. Es befindet sich an der Großen Domsfreiheit im Stadtteil Innenstadt.

GeschichteBearbeiten

Zur Vor- und Weiterbildung künftiger Priester in der Diözese Osnabrück wurde 1628 entsprechend den Bestimmungen des Konzils von Trient ein Seminar gegründet, das mit Unterbrechungen und Weiterentwicklungen seine Aufgabe bis heute erfüllt. 1859 wurde es nach den Umbrüchen der Säkularisation neu errichtet. Das heutige Gebäude entstand 1890–92 nach Plänen des Dom- und Diözesanbaumeisters Alexander Behnes.

Organisation und AusbildungBearbeiten

Die Kandidaten erhalten heute in der Regel ihre wissenschaftliche Ausbildung an einer Universität oder Hochschule in Deutschland oder in Rom. Die Begleitung und die praktische Ausbildung geschieht großenteils in Zusammenarbeit mit den Kandidaten der Diözesen Aachen, Hamburg, Hildesheim und Limburg, so dass die Wirklichkeit der Katholischen Kirche im nord-westdeutschen Raum vertraut wird. Die Diözese Osnabrück als Einsatzgebiet umfasst neben traditionell katholischen und gemischt-konfessionellen Regionen auch ausgesprochene Diasporagebiete und die Stadt Bremen. Die Zusammenarbeit mit anderen kirchlichen Mitarbeitern, mit vielen Ehrenamtlichen und mit den Gemeinden verlangt eine gute Grundlegung und offenen Geist. Die gesellschaftlichen Entwicklungen stellen vor die Aufgabe, entsprechende Ausdrücke des Glaubens-, Frömmigkeits- und Gemeindelebens bereitzustellen und zu pflegen.

Das Studium der Osnabrücker Priesterkandidaten findet heute größtenteils in Münster oder Frankfurt am Main statt.

LiteraturBearbeiten

  • Karl Schmitt: Das Bischöfliche Priesterseminar zu Osnabrück. Zugleich mit einer Darlegung der früheren Ausbildung des Osnabrücker Klerus. Festschrift zum Jubiläum des Priesterseminars. 1628–1928. 1859–1929. Bischöfliches Generalvikariat, Osnabrück 1929.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten


Koordinaten: 52° 16′ 43″ N, 8° 2′ 42″ O