Petrova (Maramureș)

Gemeinde in Rumänien
Petrova
Петрова/Petrowa
Petrova (Maramureș) führt kein Wappen
Petrova (Maramureș) (Rumänien)
Basisdaten
Staat: Rumänien Rumänien
Historische Region: Maramuresch
Kreis: Maramureș
Koordinaten: 47° 49′ N, 24° 14′ OKoordinaten: 47° 49′ 28″ N, 24° 13′ 30″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 358 m
Fläche: 42,05 km²
Einwohner: 2.525 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner je km²
Postleitzahl: 437210
Telefonvorwahl: (+40) 02 62
Kfz-Kennzeichen: MM
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020[2])
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Ion Petrovai (PNL)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 792
loc. Petrova, jud. Maramureș, RO–437210
Website:

Petrova (ukrainisch Петрова Petrowa, ungarisch Petrova) ist eine Gemeinde im Kreis Maramureș im Norden Rumäniens.

Geografische LageBearbeiten

Das Dorf liegt an der Nationalstraße DN18, etwa in der Mitte zwischen Sighetu Marmației und Vișeu de Sus. Die Kreisstraße (drum județean) DJ 185 zweigt etwa in der Ortsmitte nach Valea Vișeului ab. Entlang des Dorfes fließt der Fluss Vișeu.

Der Bahnhof ist an die Bahnstrecke Valea Vișeului–Borșa angebunden.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Petrova wurde erstmals 1385 als villa Viso inferiori; 1411 unter der Bezeichnung Petrowa urkundlich erwähnt.[3]

Am 16. Juli 1930 stießen zwischen Petrova und Bistra ein Güter- und ein Personenzug zusammen. 22 Menschen starben.[4]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Orthodoxe Kirche

WeblinksBearbeiten

Commons: Petrova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de.
  2. Angaben bei Biroului Electoral Central, abgerufen am 23. März 2021 (rumänisch).
  3. http://www.maramuresul-istoric.ro/istoric-viseu-moisei-borsa-maramures.html (Memento vom 6. April 2010 im Internet Archive).
  4. Peter W. B. Semmens: Katastrophen auf Schienen. Eine weltweite Dokumentation. Transpress, Stuttgart 1996, ISBN 3-344-71030-3, S. 85.