Peter Koch (Jurist)

deutscher Versicherungsjurist, Sachbuchautor und ehemaliger Manager

Peter Koch (* 13. März 1935 in Erfurt; † 13. August 2015 in Aachen) war ein deutscher Versicherungsjurist, Sachbuchautor und Manager. Er war Vorsitzender des Vorstands der Aachener und Münchener Versicherungsgesellschaft AG und lehrte in Hamburg und Aachen.

LebenBearbeiten

Koch studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Rechts- und Staatswissenschaften. Er legte die Erste und Zweite juristische Staatsprüfung ab und wurde 1960 promoviert. Von 1953 bis 1961 war er in München bei der Allianz Versicherungs-AG tätig, war Gerichtsassessor am Landgericht Nürnberg-Fürth und wurde wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 1969 ging er zur Aachener und Münchener Versicherungsgruppe. Er war Vorstandsmitglied der Central Krankenversicherung und von 1980 bis 1983 Vorstandsvorsitzender der Aachener Rückversicherungs-Gesellschaft AG.

Nach einer Lehrstuhlvertretung 1969 in Hamburg lehrte er ab 1970[1] Bürgerliches, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Versicherungswirtschaft an der RWTH Aachen. Dort wurde er 1979 zum Honorarprofessor ernannt.

Koch veröffentlichte zahlreiche Werke zur Versicherungswirtschaft und galt als Historiker des Wirtschaftszweigs.[2] Bis kurz vor seinem Tod publizistisch tätig, verstarb er mit 80 Jahren in Aachen.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie beim Förderverein der Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen
  2. Zum 80. Geburtstag von Peter Koch
  3. Todesanzeige in der Aachener Zeitung