Hauptmenü öffnen

Petříkov (deutsch Petersin) ist eine Gemeinde im Okres České Budějovice in Tschechien. Sie liegt an der Stropnice, neun Kilometer östlich von Trhové Sviny. Petříkov ist von ausgedehnten Waldgebieten umgeben. In westlicher Richtung gegen Olešnice erstreckt sich ein Teichgebiet.

Petříkov
Wappen von Petříkov
Petříkov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: České Budějovice
Fläche: 1936[1] ha
Geographische Lage: 48° 51′ N, 14° 45′ OKoordinaten: 48° 50′ 49″ N, 14° 45′ 16″ O
Höhe: 460 m n.m.
Einwohner: 288 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 374 01
Kfz-Kennzeichen: C
Verkehr
Straße: Trhové SvinyNová Ves nad Lužnicí
Bahnanschluss: České Budějovice–Gmünd NÖ
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Luděk Bína (Stand: 2018)
Adresse: Petříkov 45
37401 Trhové Sviny
Gemeindenummer: 535699
Website: www.petrikov-obec.cz
Lage von Petříkov im Bezirk České Budějovice
Karte

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

GemeindegliederungBearbeiten

Die Gemeinde Petříkov besteht aus den Ortsteile Petříkov und Těšínov (Tieschin)[3] sowie der Ansiedlung Jiříkovo Údolí (Georgenthal) und den Wohnplätzen Lospecen, Terezín, U Koudelů, U Kudlátů, U Řežábů, U Svitáků.

NachbargemeindenBearbeiten

Borovany Jílovice u Trhových Svinů
  Suchdol nad Lužnicí
Olešnice u Českých Budějovic Nové Hrady

GeschichteBearbeiten

Petersin entstand 1790 im Zuge der Ortsgründungen bei der Urbarmachung und Besiedlung der großen Sumpfwälder der Herrschaft Gratzen durch Johann Graf Buquoy. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erfolgte die Gründung der Glashütte Georgenthal.

Nach der Ablösung der Patrimonialherrschaften im Jahre 1850 gehörte Petersin zusammen mit Georgenthal und Nepomuk zur Gemeinde Tieschin. Die 1869 eingerichtete Eisenbahnlinie von Pilsen nach Wien führte an der Stropnice entlang durch den Ort.

1913 lebten in Petersin 364 Menschen, davon 342 Tschechen und 22 Deutsche. Die Einwohnerzahl betrug in Nepomuk 165 und Tieschin 267, die alle der tschechischen Volksgruppe angehörten. Von den 16 Georgenthalern waren 14 Deutsche und zwei Tschechen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Nordöstlich von Jiříkovo Údolí befindet sich das Naturschutzgebiet Červené blato (Rotes Moos).
  • Kapelle des hl. Johannes von Nepomuk in Petříkov
  • Kirche in Jiříkovo Údolí

WeblinksBearbeiten

  Commons: Petříkov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.uir.cz/obec/535699/Petrikov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/535699/Obec-Petrikov