Pavel Vrba (Fußballspieler, 1963)

tschechoslowakischer bzw. tschechischer Fußballspieler und -trainer

Pavel Vrba (* 6. Dezember 1963 in Přerov, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer bzw. tschechischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Pavel Vrba
Pavel Vrba 04.jpg
Pavel Vrba (2013)
Personalia
Geburtstag 6. Dezember 1963
Geburtsort PřerovTschechoslowakei
Junioren
Jahre Station
1973–1979 FC Přerov
1979–1981 FC Baník Ostrava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1981–1982 Železárny Prostějov 23 (2)
1982–1984 RH Cheb 12 (0)
1984–1985 FC Baník Ostrava
1985–1993 Baník Havířov
1993–1994 FC Přerov
Stationen als Trainer
Jahre Station
1994–1996 FC Přerov
1996–2004 FC Baník Ostrava (Co-Tr.)
2004–2006 FK Matador Púchov
2006–2008 MŠK Žilina
2006–2008 Slowakei (Co-Tr.)
2008–2013 Viktoria Pilsen
2014–2016 Tschechien
2016 Anschi Machatschkala
2017–2019 Viktoria Pilsen
2020– Ludogorez Rasgrad
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Mit Viktoria Pilsen konnte Vrba im Jahr 2011 die tschechische Fußballmeisterschaft gewinnen. Diesen Erfolg wiederholte er im Jahr 2013. Am 1. Januar 2014 erhörte Vrba den Ruf des tschechischen Fußballverbandes und wurde Trainer der Nationalmannschaft.[1] Diese Arbeit verlief erfolgreich. Als Gruppensieger qualifizierten sich die Tschechen für die Europameisterschaft 2016. Dort aber kam die Mannschaft nicht über die Vorrunde hinaus. Vrba nahm anschließend von sich aus den Hut, stieg aus dem bis Ende 2017 laufenden Vertrag aus und heuerte bei Anschi Machatschkala an.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Pavel Vrba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vrba wird Tschechiens Nationaltrainer
  2. Vrba verlässt Tschechien. In: fussball-em-total.de. FUSSBALL-EM-total, 30. Juni 2016, abgerufen am 30. Juni 2016.