Hauptmenü öffnen

Patrick Heckmann

deutscher Basketballspieler
Basketballspieler
Patrick Heckmann
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Februar 1992
Geburtsort Mainz, Deutschland
Größe 198 cm
Gewicht 89 kg
Position Small Forward
College Boston College
Vereinsinformationen
Verein Ratiopharm Ulm
Liga Basketball-Bundesliga
Trikotnummer 33
Vereine als Aktiver
2009–2010 DeutschlandDeutschland ASC Theresianum Mainz (NBBL)
2010–2011 DeutschlandDeutschland TV Langen (ProB)
2011–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston College (NCAA)
2015–2019 DeutschlandDeutschland Brose Bamberg (BBL)
seit 2019 0 DeutschlandDeutschland Ratiopharm Ulm (BBL)
Nationalmannschaft1
Seit 0 2012 Deutschland 2 Spiele[1]
1Stand: 3. August 2012

Patrick Heckmann (* 27. Februar 1992 in Mainz, Rheinland-Pfalz) ist ein deutscher Basketballspieler. Er steht bei Ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga unter Vertrag und spielt in der deutschen A-Nationalmannschaft.

KarriereBearbeiten

Der 1,96 m große und 89 kg schwere Heckmann begann seine Basketballkarriere beim ASC Theresianum Mainz und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften von der U14 bis zur U18. Er schaffte bereits mit 15 Jahren den Sprung in die erste Mannschaft, für die er in der 1. Regionalliga aktiv war. Über die Jahre hinweg entwickelte sich Heckmann, der sich vor allem durch seine Spielintelligenz und Vielseitigkeit auszeichnet, zu einem Leistungsträger der Mannschaft.

In der Saison 2008/09 ging Heckmann für ein Jahr an die Cheyenne Mountain Highschool in Colorado Springs (Vereinigte Staaten) und machte dort seinen Highschool-Abschluss. Nach seiner Rückkehr nach Mainz führte er die NBBL-Mannschaft des ASC Theresianum Mainz (später SG Rheinhessen) zum Aufstieg in die NBBL und direkt in ihrem ersten Jahr in die Playoffs. Heckmann wurde nach der Saison zum MVP der Liga gewählt und war mit 23,6 Punkten bester Korbschütze.

In der Sommerpause wechselte Heckmann zum TV Langen in die 2. Bundesliga ProB. In der Saison 2010/11 erzielte er für die Mannschaft 12,0 Punkte im Schnitt und war damit der drittbeste Korbjäger seines Teams.

In seiner NBBL-Abschlusssaison 2010/11 erzielte Heckmann durchschnittlich 24,2 Punkte und 9,5 Rebounds und unterstrich mit 2,2 Assists, 1,7 Steals und 1,5 Blocks seine Allround-Fähigkeiten.[2]

Großen Anteil hatte Heckmann am bis dahin besten Abschneiden (fünfter Platz) einer deutschen U20-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Bilbao, bei der er 8,7 Punkte im Schnitt erzielte[3] und bei der Wiederholung dieses Erfolges im Folgejahr, bei der er 7,3 Punkte pro Spiel erreichte.[4] Bei der U18-EM 2010 in Vilnius in Litauen war er mit 12,3 Punkten im Schnitt Topscorer der deutschen Mannschaft. Seine Bestleistung im Nationaltrikot stellte er bei diesem Turnier mit 27 Punkten gegen Serbien auf.[5]

Während der Sommerpause 2011 wechselte Heckmann in die Collegeliga NCAA an das Boston College in Chestnut Hill (Massachusetts).[6] Am 25. November 2011 stellte er in der Partie gegen UC Riverside seinen persönlichen NCAA-Rekord von 32 Punkten auf.[7] Seine erste Saison in der NCAA schloss Heckmann mit einem Punkteschnitt von 8,3 ab.[8]

Am 22. Mai 2012 wurde Heckmann von Bundestrainer Svetislav Pešić erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen[9] und gab am 2. August bei einem Testspiel gegen den Iran sein Debüt, bei dem er fünf Punkte in fünf Minuten erzielte.[10][11] Zuvor hatte er mit der U-20-Nationalmannschaft das EM-Ergebnis aus dem Vorjahr bestätigt und beim Turnier in Slowenien erneut den fünften Platz belegt.

Heckmann gehörte bis zum Ende des Spieljahres 2014/15 zur Mannschaft des Boston College.[12] Während seiner vierjährigen Zugehörigkeit zur Hochschulmannschaft bestritt er 118 Spiele und erzielte im Durchschnitt 7,1 Punkte, 3,0 Rebounds sowie 1,7 Korbvorlagen.[13]

Zur Saison 2015/2016 wechselt Heckmann zum Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg.[14] In Bamberg spielte er erstmals in der Euroleague und gewann zudem als wichtiger Rollenspieler der Mannschaft die deutsche Meisterschaft 2015/2016 sowie 2016/2017. Teile des Spieljahres 2017/18 verpasste er aufgrund einer Schulteroperation.[15]

Am Ende des Spieljahres 2018/19 kam es zwischen Heckmann und den Bambergern zur Trennung,[16] er wechselte zu Ratiopharm Ulm.[17]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik Deutsche Basketball Nationalmannschaft
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. September 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nbbl-basketball.de Spielerprofil auf der NBBL-Homepage
  3. [1] Spielerprofil U20-EM 2011
  4. [2] Spielerprofil U-20-EM 2012
  5. [3] Spielerprofil U18-EM 2010
  6. [4] Alea icta est- Die Würfel sind gefallen (Crossover-online.de)
  7. [5] Boston College 66, UC Riverside 62 (OT): Patrick Heckmann Leads Eagles Comeback
  8. [6] Spielerprofil auf ESPN
  9. [7] Bundestrainer Pešić nominiert A-Kader Herren für ersten Kurzlehrgang
  10. [8] DBB-Herren: Sieg gegen den Iran: Heckmann feiert Debut
  11. [9] Übersicht der Länderspiele von Patrick Heckmann, abgerufen am 8. August 2012
  12. Patrick Heckmann - Men's Basketball. Abgerufen am 5. Mai 2019 (englisch).
  13. Patrick Heckmann College Stats. Abgerufen am 5. Mai 2019 (englisch).
  14. Patrick Heckmann verstärkt die Brose Baskets. Abgerufen am 5. Mai 2019.
  15. Patrick Heckmann verlängert vorzeitig um ein weiteres Jahr. Abgerufen am 5. Mai 2019.
  16. https://www.dnn.de/Sportbuzzer/Sportmix/Basketball/Bamberg-verabschiedet-vier-Basketballer
  17. https://ratiopharmulm.com/news/patrick-heckmann-kommt-aus-bamberg-nach-ulm-469/
  18. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. Oktober 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nbbl-basketball.de Nbbl-basketball.de-Allstar Game Zusammenfassung
  19. [10]@1@2Vorlage:Toter Link/www.nbbl-basketball.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Nbbl-basketball.de-Awards 2010