Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Parlamentswahl in der Türkei 1983

Wahl
Ergebnis (in %)
 %
50
40
30
20
10
0
45,1
30,5
23,3
1,1
Unabh.
Sitzverteilung
   
Insgesamt 399 Sitze

Die Wahl zur 17. Großen Nationalversammlung der Türkei fand am 6. November 1983 statt. Gewählt wurden die 399 Abgeordneten des nationalen Parlaments. Es handelte sich um die erste demokratische Wahl nach dem Militärputsch 1980.

Der Nationale Sicherheitsrat verbot die früheren politischen Parteien, was zur Gründung neuer Parteien führte. Turgut Özals Mutterlandspartei gewann diese Wahl mit 45,14 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,6 Prozent.

Die Volkspartei war die Fortsetzung des ehemaligen CHP und war die einzige linke Partei bei der Wahl. Die Nationalistische Partei der Demokratie wurde vom Militär gegründet, während die Mutterlandpartei als Nachfolger der früheren Partei für Gerechtigkeit (AP) gesehen wird.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende ParteienBearbeiten

Zur Wahl traten 3 verschiedene Parteien an:

Logo Partei Ausrichtung
  Mutterlandspartei (ANAP) liberal-konservativ
  Populistische Partei (HP) kemalistisch, sozialdemokratisch
  Nationalistische Partei der Demokratie (MDP) nationalistisch

ErgebnisBearbeiten

 
Gewinner nach Provinzen
 
Gewinner nach Landkreisen
Ergebnis der Parlamentswahl in der Türkei 1983
Partei Stimmen Sitze
Anzahl %
Mutterlandspartei (ANAP) 7.833.148 45,14 211
Populistische Partei (HP) 5.285.814 30,47 117
Nationalistische Partei der Demokratie (MDP) 4.036.970 23,27 71
Unabhängige 195.588 1,13 0
Gesamt 17.351.520 100,00 399
Gültige Stimmen 17.351.520 95,09
Ungültige Stimmen 895.052 4,91
Wahlbeteiligung 18.246.572 92,27
Nichtwähler 1.521.188 7,73
Registrierte Wähler 19.767.760
Quelle: Türkisches Statistisches Institut (TÜİK)[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse Parlamentswahlen 1923-2011 Türkisches Statistisches Institut (TÜİK), PDF-Datei (türkisch)