Paolo Zanetti

italienischer Fußballspieler

Paolo Zanetti (* 16. Dezember 1982 in Valdagno) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Paolo Zanetti
Alessandro Rosina and Paolo Zanetti.jpg
Paolo Zanetti (r.) im Trikot von Ascoli Calcio (2007)
Personalia
Geburtstag 16. Dezember 1982
Geburtsort ValdagnoItalien
Größe 184 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2003 Vicenza Calcio 45 (1)
2003–2006 FC Empoli 52 (2)
2006–2007 Ascoli Calcio 29 (1)
2007–2011 FC Turin 72 (1)
2010 → Atalanta Bergamo (Leihe) 2 (0)
2011–2012 US Grosseto 14 (0)
2012–2013 Sorrento Calcio 23 (1)
2013–2014 AC Reggiana 35 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000–2001 Italien U18 4 (0)
2001–2002 Italien U20 13 (2)
2002–2003 Italien U21 5 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2014–2016 AC Reggiana (Co-Trainer)
2016–2017 AC Reggiana (Jugend)
2017–2019 FC Südtirol
2019–2020 Ascoli Calcio
2020– FC Venedig
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

SpielerkarriereBearbeiten

Paolo Zanetti begann seine Profikarriere bei Vicenza Calcio. Er debütierte am 21. Januar 2001 im Heimspiel gegen Brescia Calcio in der höchsten Spielklasse. Nach der Saison 2000/01 stieg er mit dem Verein als Drittletzter in die Serie B ab und verbrachte mit der Mannschaft auch die folgenden zwei Jahre in der zweithöchsten Liga. In der Saison 2002/03 konnte er sich einen Stammplatz in der Mannschaft erkämpfen. Seinen ersten Profitreffer erzielte er am 31. August 2002, dem ersten Spieltag jener Saison, im Heimspiel gegen den CFC Genua. Dies war in jener Partie zugleich der Siegtreffer für die Lanerossi. Zum Saisonende wurde er Aufstieg in die Serie A jedoch verfehlt und der Erstligist FC Empoli nahm ihn unter Vertrag. Nach einer Spielzeit, in der Zanetti in 13 Ligaspielen auflief, folgte der Abstieg in die Zweitklassigkeit.

Als Erstplatzierter der Saison 2004/05 gelang die sofortige Rückkehr in die Serie A. Danach verlor er seinen Stammplatz bei Empoli und wurde im Sommer 2006 zu Ascoli Calcio verkauft. Dort gelang ihm wieder der Sprung in die Stammelf, am 33. Spieltag der Saison 2006/07 erzielte er sein erstes Tor in der höchsten Spielklasse. Er traf in Auswärtsspiel bei Catania Calcio zum 1:3 für Ascoli Calcio, die Partie endete mit einem 3:3-Unentschieden.[1] Schließlich stieg er mit dem Verein erneut in die Serie B ab und unterzeichnete daraufhin beim FC Turin.

Er erhielt bei den Turinern regelmäßige Einsätze im Ligabetrieb, doch er konnte sich nicht längerfristig einen Stammplatz sichern. Nach der Saison 2008/09 stieg er auch mit dem FC Turin in die Serie B ab. Im Januar 2010 gaben ihn diese leihweise an Atalanta Bergamo ab.[2] Zum Saisonende kehrte der Mittelfeldmann wieder zum FC Turin zurück. Im Sommer 2011 wechselte er zum Ligakonkurrenten US Grosseto. Nach nur einem halben Jahr schloss er sich Sorrento Calcio an. 2013 wechselte Zanetti zur AC Reggiana und spielte dort bis zu seinem Karriereende 2014.

Zanetti absolvierte in den italienischen Junioren-Auswahlen von 2000 bis 2003 insgesamt 22 Länderspiele und erzielte zwei Tore.

TrainerkarriereBearbeiten

Mit Ende seiner Spielerkarriere wechselte Zanetti in den Trainerstab der AC Reggiana, in dem er zwei Jahre aktiv war. Daraufhin übernahm er für ein Jahr die Jugendmannschaft Reggianas. 2017 übernahm er beim FC Südtirol seinen ersten Posten als Cheftrainer. Nach zwei Jahren wechselte er zu Ascoli Calcio, wo er im Januar 2020 beurlaubt wurde. Im Sommer 2020 wurde er neuer Trainer des FC Venedig.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Serie A 2006/07 - 33. Spieltag
  2. L'Atalanta pensa già al Bologna – In campo a Zingonia anche Zanetti