Serie B 2002/03

Die Saison 2002/03 der Serie B startete am 31. August 2002 und endete am 7. Juni 2003. Den Aufstieg in die Serie A erreichten die AC Siena, Sampdoria Genua, Vorjahresabsteiger US Lecce und die AC Ancona. Der Abstieg wurde vor Sportgerichten geklärt. So legte Catania Calcio, sportlich bereits abgestiegen, aufgrund eines Regelverstoßes eines Konkurrenten Einspruch ein und bekam vor einem Verwaltungsgericht Recht. Ein weiterer Skandal im italienischen Fußball bahnte sich an, sodass sich sogar Regierungschef Silvio Berlusconi in den Streit einschaltete. Per Dekret trug er den Verbänden auf, sowohl Catania als auch die weiteren Absteiger CFC Genua und Salernitana Calcio in der Serie B zu belassen. Dies führte zu enormen Protesten der anderen 20 Serie-B-Clubs, die sich durch ein erneutes Einmischen der Politik in den Fußball benachteiligt sahen.[1] So boykottierten 19 der 20 Vereine verschiedene Spiele der Serie B und der Coppa Italia der Saison 2003/04. Letztlich wurde die folgende Saison mit 24 Mannschaften gestartet.

Serie B 2002/03
Meister AC Siena
Aufsteiger AC Siena, Sampdoria Genua, US Lecce, AC Ancona
Absteiger AS Cosenza Calcio
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 901  (ø 2,37 pro Spiel)
Torschützenkönig Igor Protti
(AS Livorno)
Serie B 2001/02
Serie A 2002/03

Torschützenkönig wurde Igor Protti von der AS Livorno mit 23 Saisontoren.[2][3]

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AC Siena  38  17  17  4 047:250 +22 68
 2. Sampdoria Genua  38  17  16  5 053:310 +22 67
 3. US Lecce (A)  38  15  18  5 046:330 +13 63
 4. AC Ancona  38  16  13  9 053:400 +13 61
 5. US Triestina (N)  38  16  10  12 054:460  +8 58
 5. US Palermo  38  15  13  10 045:420  +3 58
 7. Ternana Calcio  38  14  13  11 045:370  +8 55
 8. Cagliari Calcio  38  14  12  12 047:460  +1 54
 8. Vicenza Calcio  38  13  15  10 055:500  +5 54
10. AS Livorno (N)  38  12  13  13 048:430  +5 49
10. AS Bari  38  10  19  9 038:370  +1 49
12. Ascoli Calcio (N)  38  13  9  16 046:520  −6 48
13. Hellas Verona (A)  38  10  16  12 042:420  ±0 46
13. FC Messina  38  10  16  12 051:540  −3 46
15. SSC Venedig (A)  38  11  12  15 039:490 −10 45
15. SSC Neapel  37  10  15  12 042:490  −7 45
17. Catania Calcio (N)  38  12  8  18 045:590 −14 44
18. Genua 1893  38  9  12  17 047:510  −4 39
19. AS Cosenza Calcio  38  10  6  22 029:520 −23 36
20. Salernitana Calcio  38  4  11  23 028:630 −35 23
  • Aufstieg in die Serie A 2003/04
  • Rückzug
  • (A) Absteiger aus der Serie A 2001/02
    (N) Neuaufsteiger aus der Serie C1 2003/04

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 Italien  Igor Protti AS Livorno 23
    2 Italien  Dino Fava US Triestina 22
    3 Italien  Davide Dionigi SSC Neapel 19
    Italien  Stefan Schwoch Vicenza Calcio 19
    5 Italien  Massimo Borgobello Ternana Calcio 18
    6 Italien  Riccardo Zampagna FC Messina 17
    7 Italien  Fabio Bazzani Sampdoria Genua 16
    Italien  Gionatha Spinesi AS Bari 16
    Italien  Simone Tiribocchi AC Siena 16
    10 Uruguay  Ernesto Chevantón US Lecce 15

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. spiegel.de: „Eingriff von oben“ (abgerufen am 17. September 2011)
    2. rsssf.com: Italy - Serie B Top Scorers
    3. legaserieb.it: Marcatori Serie B (Memento des Originals vom 28. Dezember 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.legaserieb.it