Hauptmenü öffnen

Der Distrikt Panna (Hindi पन्ना जिल्हा) ist ein Distrikt des indischen Bundesstaats Madhya Pradesh. Verwaltungszentrum ist die etwa 60.000 Einwohner zählende Stadt Panna.

Distrikt Panna
(Hindi पन्ना जिल्हा)
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Madhya Pradesh
Division: Sagar
Verwaltungssitz: Panna
Fläche: 7.135 km²
Einwohner: 1.016.028 (2011)
Bevölkerungsdichte: 142 Ew./km²
Website: panna.nic.in

GeographieBearbeiten

Der Distrikt Panna befindet sich im Nordosten des Bundesstaats Madhya Pradesh. Er wird im Westen begrenzt durch den Fluss Ken, im Südwesten durch die Flüsse Sonar und Bearma und im Südosten abschnittsweise durch den Fluss Ratna. Nachbardistrikte sind im Nordwesten der Distrikt Chhatarpur, im Südwesten der Distrikt Damoh, im Süden der Distrikt Jabalpur, im Südosten der Distrikt Katni, im Nordosten der Distrikt Satna und im Norden der Distrikt Banda (U. P.).

Der Distrikt Panna ist in die sechs Verwaltungsbezirke (Tehsils oder Subdivisions) untergliedert: Ajaigarh, Amanganj, Gunour (oder Gunnor), Panna, Pawai und Shahnagar; er besteht aus etwa 150 größeren Dörfern und nur vier mittelgroßen bzw. kleineren Städten – Panna (ca. 60.000 Einwohner), Ajaigarh (ca. 15.000 Einwohner), Amanganj (ca. 12.000 Einwohner) und Pawai (ca. 13.000 Einwohner).

Panna befindet sich in den nordöstlichen Ausläufern des Vindhyagebirges. Die durchschnittliche Höhe über dem Meeresspiegel beträgt zwischen 200 und 450 Metern; die maximale Höhe liegt bei etwa 550 m.

BevölkerungBearbeiten

Hindus dominieren in den Dörfern auf dem Lande (etwa 90 %); in den Städten gibt es auch eine nicht unerhebliche Zahl von Muslimen (etwa 20 %). In der Dekade zwischen 2001 und 2011 wuchs die Bevölkerung um etwa 18,5 % auf über eine Million an, wobei der männliche Bevölkerungsanteil den der weiblichen um etwa 10 % übersteigt. Etwa 87 % der Bevölkerung lebt in den Dörfern auf dem Lande; ein Drittel der Menschen (zumeist Frauen) gelten als Analphabeten. Man spricht Hindi und den lokalen Dialekt Bundeli.

WirtschaftBearbeiten

Der Distrikt Panna gehört nach offizieller Statistik zu den 250 rückständigsten Distrikten Indiens, das insgesamt in 640 Distrikte unterteilt ist. Er ist in sehr hohem Maße landwirtschaftlich geprägt; lediglich in der Stadt Panna gibt es einige größere Geschäfte und Handwerksbetriebe sowie Banken und weiterführende Schulen. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in der 75 km östlich gelegenen Stadt Satna.

GeschichteBearbeiten

Der Distrikt Panna gehörte ehemals zur Region Bundelkhand, die im Mittelalter zunächst von den Gupta-, später dann von den Pratihara- und den Chandella-Herrschern dominiert wurde. Nach dem Ende der islamischen Dominanz durch das Sultanat von Delhi und das Mogulreich kam die Region im 17. und 18. Jahrhundert unter den Einfluss der Marathen und wurde in großen Teilen und mit Genehmigung der Briten im Jahr 1812 von den Scindia-Herrschern von Gwalior annektiert. Seit dem Jahr 1844 stand das Gebiet auch offiziell unter britischer Kontrolle. Nach der Unabhängigkeit Indiens (1947) gehörte Panna zur Union der Fürstenstaaten von Vindhya Pradesh, die jedoch im Jahr 1956 aufgelöst und in den aus den Zentralprovinzen und aus Madhya Bharat bestehenden, aber zur damaligen Zeit völlig neugeordneten Bundesstaat Madhya Pradesh integriert wurde.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der touristisch kaum erschlossene Distrikt Panna verfügt über keine kulturhistorisch bedeutsamen Tempel, Paläste etc.; lediglich der etwa 1400 km² große Panna-Nationalpark mit seinem Tiger-Reservat (Panna Tiger Reserve) wird oft von Tagesausflüglern von Khajuraho aus besucht. Im Umkreis der Stadt Panna befinden sich zwei – vor allem in der Monsunzeit sehenswerte – Wasserfälle: die Pandav Falls (ca. 12 km westlich) und die 91 m hohen Gatha Falls.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Distrikt Panna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien