Pang Weiguo

chinesischer Snookerspieler

Pang Weiguo (chinesisch 庞卫国, Pinyin Páng Wèiguó; * 28. September 1972), manchmal auch Pang Wei Guo, ist ein ehemaliger chinesischer Snookerspieler, der in der Saison 2002/03 Profispieler war.

Pang Weiguo
Geburtstag 28. September 1972 (51 Jahre)
Nationalität China Volksrepublik Volksrepublik China
Profi 2002/03
Preisgeld 11.500 £[1]
Höchstes Break 104 (China International 1999)[1]
Century Breaks 1[1]
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 117 (Saisonende 2002/03)[2]
Beste Ergebnisse
Ranglistenturniere 1× Runde der letzten 32
Andere Profiturniere 3× Viertelfinale
Amateurturniere 1× Platz 3
Medaillenspiegel
Asienspiele
Silber Busan 2002 Snooker Mannschaft

Karriere Bearbeiten

Mitte der 1990er-Jahre war Pang einer der führenden chinesischen Snookerspieler und wurde daher regelmäßig zu in China stattfindenden Profiturnieren eingeladen.[3] Während der Spielzeit 1997/98 konnte er erste Siege gegen Profispieler einfahren, als er beim Superstar International überraschend Ronnie O’Sullivan und bei der Champions Super League als einziger Gegner den späteren Turniersieger Steve Davis bezwang.[4] Beim China International 1999 zog er mit einem Sieg über Peter Lines zum einzigen Male in seiner Karriere in die Runde der letzten 32 eines Ranglistenturnieres ein.[5] Währenddessen nahm er rege an internationalen Meisterschaften teil, unter anderem seit 1995 an der Amateurweltmeisterschaft. Dort konnte er erstmals 1998 die Hauptrunde erreichen, bei der Ausgabe 2002 langte es schließlich fürs Achtelfinale. Zuvor hatte er bereits bei der Snooker-Asienmeisterschaft 2000 das Achtelfinale erreicht.[6]

Während Pang auf der Challenge Tour 2001/02 spielte,[7] zeigte er zudem gute Leistungen in Asien,[8] wo er zusammen mit Ding Junhui und Jin Long eine Silbermedaille im Snooker-Teamwettbewerb der Asienspiele 2002 gewann. Bei der Asienmeisterschaft belegte er Platz 3.[9] Schließlich konnte er sich über die „National Association Play-offs“ für die Saison 2002/03 einen Platz auf der Profitour sichern.[10] Er konnte aber nur wenige Spiele gewinnen,[11] wodurch er am Saisonende nur Rang 117 der Weltrangliste belegte. Daher verlor er nach nur einer Spielzeit seinen Profistatus wieder.[2] Anschließend trat er bis 2005 noch bei Snookerturnieren auf Amateurebene wie auch – nach weiteren Einladungen – auf professioneller Ebene in Erscheinung, ehe er seine Karriere beendete.[12]

Nach Pang ist im Pekinger Stadtteil Fengtai ein Snookerclub benannt.[13] Peking ist auch seine Heimatstadt.[8]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c Ron Florax: Career Total Statistics For Pang Weiguo - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  2. a b Ron Florax: Ranking History For Pang Weiguo. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  3. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1994-1995 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1995-1996 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  4. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1997-1998 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1998-1999 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1999-2000 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2000-2001 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1995-1996 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1998-1999 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 1999-2000 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2000-2001 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2002-2003 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  7. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2001-2002 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  8. a b China's Snooker Star Ding Junhui. www.china.org.cn, 2. März 2004, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  9. Jiangmen 19th Asian Snooker Championship 2002. In: geocities.com. Asian Confederation of Billiard Sports, 2002, archiviert vom Original am 9. Juni 2002; abgerufen am 21. Juni 2022 (englisch).
  10. 2002/03 Main Tour Qualifiers. World Of Snooker, 2002, archiviert vom Original am 5. Oktober 2002; abgerufen am 21. Juni 2022 (englisch).
  11. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2002-2003 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  12. Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2003-2004 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2003-2004 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
    Ron Florax: Pang Weiguo - Season 2004-2005 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).
  13. Pang Weiguo Billiards. The Beijinger, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).