Olympische Sommerspiele 1908/Lacrosse

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1908

Bei den IV. Olympischen Sommerspielen 1908 in London fand zum zweiten und letzten Mal ein Wettbewerb im Lacrosse statt.

Lacrosse bei den
IV. Olympischen Spielen
Olympic rings.svg
Lacrosse pictogram.svg
Information
Austragungsort Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland London
Wettkampfstätte White City Stadium
Nationen 2
Athleten 32 (32 Männer)
Datum 24. Oktober 1908
Entscheidungen 1
St. Louis 1904

Die Mannschaft aus Südafrika hatte ihre Anmeldung kurzfristig zurückgezogen, weshalb es nur ein einziges Spiel um die Goldmedaille gab. Dieses fand am 24. Oktober im White City Stadium statt, unmittelbar vor dem Finale des Fußballturniers. Da in Kanada und in Großbritannien unterschiedliche Regeln galten, mussten sie für dieses eine Spiel leicht angepasst werden. So war der Torraum etwas größer als in Großbritannien üblich, der Ball etwas leichter als in Kanada. Das Spiel war darüber hinaus in vier Viertel anstatt in zwei Halbzeiten geteilt. Das erste Viertel entschieden die Kanadier klar mit 5:1 für sich; nach der Hälfte des Spiels stand es 6:2. Die Briten konnten sich im dritten Viertel steigern und kamen bis auf 9:7 heran. Im letzten Viertel glichen die Briten sogar zum 9:9 aus, doch dann konnten sich die Kanadier endgültig durchsetzen und gewannen das Spiel mit 14:10.

KlassementBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Lacrosse bei den Olympischen Spielen 1908 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien