Hauptmenü öffnen

Olga Sergejewna Rjabinkina

russische Kugelstoßerin

Olga Sergejewna Rjabinkina (russisch Ольга Сергеевна Рябинкина, engl. Transkription Olga Ryabinkina; * 24. September 1976 in Brjansk) ist eine russische Leichtathletin.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki errang sie zunächst die Silbermedaille im Kugelstoßen. Im April 2014 wurde sie nachträglich zur Weltmeisterin erklärt, nachdem der ursprünglichen Siegerin Nadseja Astaptschuk wegen Dopings der Titel aberkannt wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

ErfolgeBearbeiten

Persönliche BestleistungenBearbeiten

LeistungsentwicklungBearbeiten

Jahr Kugelstoßen
(in Meter)
1999 17,99
2000 19,20
2001 17,85
2002 19,20
2003 19,07
2004 19,12
2005 19,65
2006 18,56

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Revision of results following sanctions of Tsikhan and Ostapchuk IAAF 27. April 2014