Hauptmenü öffnen

Nintendo DSi

Handheld-Konsole von Nintendo
Nintendo DSi
Logo Nintendo DSi
Ansicht Nintendo DSi
Hersteller Nintendo
Typ tragbare Spielkonsole (Handheld-Konsole)
Generation 7. Konsolengeneration
Veröffentlichung
JapanJapan 1. November 2008
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 5. April 2009
EuropaEuropa 3. April 2009
AustralienAustralien 2. April 2009
Hauptprozessor 133 MHz (66 MHz im Kompatibilitätsmodus)
Speichermedien SD-Karte
Online-Dienst Nintendo Wi-Fi Connection, DSi Shop
Verkaufte
Einheiten
unbekannt
Vorgänger Nintendo DS
Nachfolger Nintendo 3DS

Der Nintendo DSi ist eine Handheld-Konsole des japanischen Konsolenherstellers Nintendo und nach dem Nintendo DS lite die zweite Revision des Nintendo DS. Spiele für den DS bzw. DS lite sind mit dem DSi kompatibel, die Abwärtskompatibilität mit GameBoy Advance-Spielen entfiel aufgrund des fehlenden Slots für GameBoy Advance-Spiele. Anders als beim DS bzw. DS lite ist es nun auch möglich, sich Spiele aus dem sogenannten DSi Shop herunterzuladen. Der Nintendo DSi erhielt somit auch Exklusive Spiele, die nur auf ihm spielbar waren.

Das Gehäuse des DSi ähnelt dem des DS lite: Es ist nur etwas leichter und flacher, gleichzeitig aber auch etwas länger und breiter. Die Bildschirme des Nintendo DSi wurden heller und in der Fläche um 17 % vergrößert. Zusätzlich wurden sowohl die maximale Lautstärke als auch die Soundqualität durch einen neuen Codec-Chip erhöht. Der alte Schieberegler, der zum Regeln der Lautstärke diente, wurde durch zwei Lauter/Leiser-Tasten ersetzt. Außerdem unterstützt der DSi die Verschlüsselungsstandards WEP, WPA und WPA2 in DSi-Spielen bzw. -Programmen. In normalen DS-Spielen ist jedoch nur WEP verfügbar, da sich der DSi dann in einem Kompatibilitätsmodus befindet.

NeuerungenBearbeiten

KamerasBearbeiten

Der DSi verfügt über zwei integrierte 0,3 Megapixel-VGA-Kameras. Die Bilder können entweder im 256 MB großen Systemspeicher oder auf einer separat erhältlichen SD-Card mit bis zu 32 GB Speicherplatz gespeichert werden. Ab Firmware 1.4 ist es außerdem möglich, mit der Kamera gemachte Bilder auf Facebook hochzuladen, sofern man dort angemeldet ist. Diese Funktion wurde inzwischen jedoch eingestellt. Auch lassen sich ausgewählte Fotos im Startmenü anzeigen.

DSi ShopBearbeiten

Der DSi Shop ermöglichte es Spielern, sich gegen Nintendo Points Spiele auf den DSi zu laden. Diese wurden dann im Startmenü ähnlich wie bei der Wii angezeigt und konnten von dort aus gestartet werden. Die angebotenen Spiele wurden dabei in vier unterschiedliche Klassen eingeteilt: So gab es neben Spielen für 2 Euro (200 Points) und 5 Euro (500 Points) auch kostenlose und Premium-Spiele, die sich im Preis unterschieden.

Am 31. März 2016 gab Nintendo bekannt, den Nintendo DSi Shop im Jahr 2017 nach acht Betriebsjahren zu schließen. Die Möglichkeit, DSi Points einzulösen, bestand bis zum 30. September 2016. Seit Freitag, dem 31. März 2017 um 23:59 Uhr, können keine Käufe mehr über den Dsi Shop getätigt werden.[1] Sämtliche uneingelösten Punkte verfielen am 31. März 2017. Die Möglichkeit des erneuten Herunterladens von Nintendo DSiWare besteht weiterhin, soll aber in Zukunft eingestellt werden.[2][1]

Nintendo PointsBearbeiten

Wenn man im DSi Shop Software erwerben wollte, benötigte man dazu sogenannte Nintendo Points. Diese konnte man in Fachgeschäften als eine Nintendo Points-Card kaufen. Alternativ konnte man Nintendo Points auch per Kreditkarte über den DSi Shop kaufen. Nintendo Points Cards gab es in den folgenden Preisklassen Preisklassen:

  • 1000 Nintendo-Points (Kosten: 10 Euro)
  • 2000 Nintendo-Points (Kosten: 20 Euro)
  • 5000 Nintendo-Points (Kosten: 50 Euro)

Nutzbare SoftwareBearbeiten

Nintendo DSi KameraBearbeiten

Der Nintendo DSi Kamera ermöglicht es dem Benutzer, seine zuvor geschossenen Bilder mit folgenden Filtern zu bearbeiten:

  • Zerrbild (das Bild kann beliebig verzerrt werden)
  • Graffiti (es stehen verschiedene Stifte und Stempel zur Verfügung mit denen man auf dem Bild malen kann)
  • Kolorierung (bestimmte Bereiche können eingefärbt werden)
  • Palette (die Farbe von bestimmten Bereichen kann geändert werden)
  • Kaleidoskop (ein Kaleidoskop-Effekt)
  • Maskerade (fügt mittels Gesichtserkennung verschiedene Gegenstände (wie z. B. eine Brille, einen Bart...) hinzu.)
  • Mimik (die Mimik eines Gesichtes wird mithilfe dessen Erkennung beeinflusst)
  • Morphing (man kann zwei Gesichter miteinander "verschmelzen" lassen)
  • Vergleich (Vergleicht zwei Gesichter und gibt dann mögliche Werte aus (wie z. B. Verwandte, Fremde,...))

Nintendo DSi-BrowserBearbeiten

Der DSi verfügt über einen Browser, mit dem man über Wi-Fi im Internet surfen kann. Dieser basiert auf dem Opera-Browser Version 9.50 und ist kostenlos im Nintendo-DSiShop erhältlich. Allerdings können auf Seiten, die ein Flash-Plugin benötigen (z. B. YouTube), die Inhalte nicht richtig angezeigt werden, da dieses Plugin fehlt. Die Auflösung des DSi beträgt zwar 256 × 192 Pixel, trotzdem können auf beiden Bildschirmen nur maximal 240 × 176 Pixel für die Darstellung einer Webseite genutzt werden, da die Navigations- und Statusleisten des Browsers einen Teil des Platzes nutzen.

Funktionen/Einschränkungen
Funktion Unterstützung
Audio Nein
Canvas Teilweise
CSS2 Ja
CSS3 Teilweise
DOM Ja
DOM2 Ja
JavaScript Ja
Download einer Datei Nein
Upload einer Datei Nein
Adobe Flash Nein
HTML5 Teilweise
Plugins Nein
SVG Nein
Video Nein
XHTML Ja
XMLHttpRequest Ja
Bildanzeige Teilweise

Nintendo DSi SoundBearbeiten

Mit dem Nintendo DSi Sound kann man über das eingebaute Mikrofon Töne aufnehmen und auf der SD-Karte im AAC-Format (M4A) gespeicherte Musik anhören. Gespeichertes Audiomaterial kann mit voreingestellten Filtern behandelt und auch das Tempo bzw. die Tonhöhe verändert werden.

FirmwareBearbeiten

Der Nintendo DSi ist die erste Konsole aus der Nintendo DS-Reihe, welcher die Funktion eines Firmwareupdates der Systemsoftware bietet. Diese Updates ermöglichten beim DSi und DSi XL mehrere Optimierungen und Ergänzungen, u. a. die Funktion, Bilder auf Facebook hochzuladen, eine verbesserte Gesichtserkennung und eine Aktualisierung der Kennzeichnungen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Firmwareupdates des DSi und DSi XL
Firmware
Version
Erscheinungsdatum Änderungen[3]
1.3E 05. April 2009 Vorinstallierte Version beim Verkauf aller DSi Konsolen
1.4E 03. August 2009 Möglichkeit Fotos auf Facebook hochzuladen, Aktualisierung des Nintendo DSi Browsers, einige nicht sichtbare System-Weiterentwicklungen
1.4.1E 07. September 2010 Optimierung der Systemstabilität
1.4.2E 29. Mai 2011 Anti Piraterie Update (sperrt Flashcards)
1.4.3E 29. Juni 2011 Optimierung der Systemstabilität, DSiWare Spiele können nun auf die SD/SDHC Karte kopiert/verschoben werden, Anti Piraterie Update (sperrt Flashcards)
1.4.4E 20. März 2012 Behebt Verbindungsfehler bei Bilderuploads auf Facebook, Optimierung der Systemstabilität, Anti Piraterie Update (sperrt Flashcards)
1.4.5E 12. Dezember 2012 Optimierung der Systemstabilität, Anti Piraterie Update (sperrt Flashcards)

Nintendo DSi XLBearbeiten

 
Logo des Nintendo DSi XL
 
Nintendo DSi XL in Bordeauxrot

Der Nintendo DSi XL (Nintendo DSi LL in Japan) ist eine vergrößerte Variante des Nintendo DSi. Erschienen ist sie am 21. November 2009 in Japan und am 5. März 2010 in Europa.[4] Die Konsole ist in den Farben Bordeauxrot, Grün, Blau, Gelb sowie Dunkelbraun erhältlich. Außerdem hat der DSi XL einen neuen, größeren Touchpen. Die Außenmaße betragen im zugeklappten Zustand (B x H x T) 16,1 x 2,1 x 9,1 cm, beim DSi: 13,7 x 1,9 x 7,5 cm. Das Gewicht steigt um 96 Gramm auf insgesamt 314 Gramm. Mit dieser Vergrößerung nehmen auch die Maße der beiden Bildschirme deutlich zu. Die Bilddiagonale erhöht sich um 2,4 cm auf 10,7 cm.[5] Die Bildschirmauflösung ist mit dem Nintendo DSi identisch, wirkt aber unschärfer, da die Pixeldichte aufgrund der größeren Bildschirme niedriger wurde (98 ppi vs 76 ppi). Die internen Hardware-Spezifikationen sind identisch mit dem DSi.

Nintendo DSi XL Special Edition PackBearbeiten

Die rote DSi-Edition ist eine limitierte Ausgabe anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Super Mario“, welche am 22. Oktober 2010 erschienen ist. Das rote Gehäuse wurde mit dem Super-Pilz, der Feuerblume und einem Superstern versehen. Das Spiel New Super Mario Bros. ist enthalten. Außerdem sind bei der Version für den deutschen Markt die DSiWare-Titel Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging Wortspiele und Wörterbuch 6 in 1 bereits auf dem Gerät installiert.[6]

Nintendo DSi LL LovePlus+Bearbeiten

Nur auf dem japanischen Markt erschien in 2010 eine weitere Special Edition der Nintendo DSi LL mit der LovePlus+ Dating Sim.[7]

Technische DatenBearbeiten

  • Prozessor: ARM7/ARM9-Kern getaktet mit 133 MHz
  • Arbeitsspeicher: 16 MB RAM
  • Speicherplatz: 256 MB Samsung-kmapf0000m-S998 moviNAND Flash-Speicher; erweiterbar auf bis zu 32 GB über SD-Karten-Slot an der Seite mit SDHC-Unterstützung.
  • Bildschirm: zwei 8,3 cm-Bildschirme (XL: 10,7 cm), 256 × 192 Bildpunkte (262.144 Farben). Der untere Bildschirm ist ein resistiver Touchscreen.
  • Sound-Chip: PAIC3000D
  • Aktuelle Firmware: 1.4.5E (1.4.6 in Japan)
  • Kameras: Je 0,3 Megapixel (307.200 Bildpunkte; 640 × 480 Bildpunkte (VGA-Auflösung)) Front- und Hauptkamera an der Rückseite

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nintendo DSi | Offizielle Nintendo Deutschland-Seite. Abgerufen am 6. April 2019 (deutsch).
  2. Wichtige Informationen zur Schließung des Nintendo DSi Shops. In: Nintendo of Europe GmbH. Abgerufen am 2. April 2016 (deutsch).
  3. Nintendo DSi & Nintendo DSi XL – System Menu and Feature Updates. Website des amerikanischen Nintendo Consumer Services. Abgerufen am 21. Oktober 2010.
  4. Nintendo DSi XL: Release-Termin für Europa bestätigt – COMPUTER BILD SPIELE
  5. Nintendo DSi XL | Offizielle Nintendo Deutschland-Seite. Abgerufen am 27. September 2019 (deutsch).
  6. Anlässlich „25 Jahre Super Mario“ gibt’s zwei neue Spaßpakete! In: Nintendo. 20. Oktober 2010, abgerufen am 20. Oktober 2010.
  7. You'll Love the Love Plus+ DSi LL Systems (andriasang.com, 06.02.2010). 7. Juni 2010, abgerufen am 27. September 2019.