Hauptmenü öffnen

Game & Watch

Serie von Handheld-Konsolen mit jeweils einem festintegrierten Spiel, produziert, veröffentlicht und vermarktet zwischen 1980 und 1991 von Nintendo
Game & Watch
Logo vom Game & Watch
Hersteller Nintendo
Typ Serie von Handheld-Konsolen
Generation 2. Konsolengeneration
Veröffentlichung
JapanJapan 28. April 1980
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten unbekannt
EuropaEuropa unbekannt
Hauptprozessor Sharp SM5xx (4-Bit)
Grafikprozessor keiner
Speichermedien je nach Konsole ein anderes von einem festeingebauten Spiele
Controller Bedienelemente waren je nach Spiel unterschiedlich
Verkaufte
Einheiten
ca. 43,4 Mio.
Erfolgreichstes Spiel unbekannt
Vorgänger keiner
Nachfolger Game Boy
Info Nintendos erste Handheld-Konsolen

Die Nintendo Game & Watches waren eine 56-teilige (offizielle) bzw. 57-teilige (inoffizielle) Serie von elektronischen LCD-Spielkonsolen von Nintendo, welche mit dem Spiel Ball am 28. April 1980 startete und am 14. Oktober 1991 mit dem Spiel Mario the Juggler abgesetzt wurde.

Alle Game & Watch-Konsolen hatten ein einziges vorinstalliertes Spiel eingebaut und waren meist dem Spiel entsprechend designt. Wollte man ein anderes Spiel spielen, musste man ein neues Game & Watch mit einem anderen vorinstallierten Spiel erwerben – eine Erweiterung des Spieleportfolios war weder möglich, noch vorgesehen. Alle Game & Watches waren Handheld-Spielkonsolen mit einem eingebauten Wecker, darum auch der Name Game & Watch. Sie wurden bis Mitte der 1990er-Jahre produziert. Dabei wurden diese Spielsysteme in verschiedene Serien und sogenannte „Screen Sizes“ eingeteilt. Die Nintendo Game & Watch-Konsolen wurden weltweit insgesamt rund 43,4 Mio. mal verkauft.[1]

SerienBearbeiten

 
Game & Watch (gelbe Sonderedition) mit dem Spiel Super Mario Bros.
 
Game & Watch der Silver-Serie mit dem Spiel "Ball"
 
Game & Watch der Multi Screen-Serie mit dem Spiel "Mario Bros."
 
Game & Watch der Wide Screen-Serie mit dem Spiel "Fire"
 
Platine vom Game & Watch mit dem Spiel "Mario Bros."
 
Zwei Game & Watches der Crystal Screen-Serie (links) und eines der Super Color-Serie (rechts)
 
Game & Watch der Tabletop-Serie mit dem Spiel "Mario’s Cement Factory"

Nachfolgend in chronologischer Reihenfolge:

  • Silver-Serie (kleiner Bildschirm, silberfarbenes Gehäuse)
  • Gold-Serie (kleiner Bildschirm, goldfarbenes Gehäuse)
  • Wide Screen-Serie (normalgroßer Bildschirm, goldfarbenes Gehäuse)
  • New Wide Screen-Serie (normalgroßer Bildschirm, farbiges Gehäuse)
  • Multi Screen-Serie (zwei Bildschirme, horizontal oder vertikal aufklappbar)
  • Tabletop-Serie (Miniatur-Spieleautomat)
  • Panorama-Serie (aufklappbar und farbiger Bildschirm)
  • Super Color-Serie (großer und farbiger Bildschirm)
  • Micro-vs.-System-Serie (mit großem Bildschirm und zwei Pads für 2-Spieler)
  • Crystal Screen-Serie (großer und transparenter Bildschirm)

Innerhalb dieser 10 Serien wurden 59 verschiedene offizielle Spiele mit unterschiedlicher Auflage produziert. Ein Spiel, das keinem der obigen Screen Sizes zugeordnet werden kann, wurde an Gewinner des Famicon Grand Prix F1 Race (ファミコングランプリ F1レース, Famikon Guran Puri F1 Rēsu) verschenkt. Dieses Spiel ist dadurch selten und wird von Fans auch als 60. Game & Watch bezeichnet.

Alle Spiele verfügen über einen Schacht für entweder ein oder zwei Knopfzellen, einen monochromen oder farbigen Flüssigkristallbildschirm und mindestens einen Feuerknopf und ein Steuerkreuz.

In Deutschland und Österreich wurden die Spiele auch unter dem Namen "tricOtronic" von der Firma Bienengräber vertrieben.

Mittlerweile sind all diese Spiele nur noch relativ schwer zu bekommen. Man findet sie u. a. z. B. noch bei Internetauktionen, Flohmärkten oder auf Tauschlisten von Fans.

Es gab verschiedene Neuauflagen der Game-&-Watch-Spiele, z. B. eine Serie von Armbanduhren sowie die Handheld-Spiele Nintendo Mini Classics, die vom Aussehen einem Game Boy ähneln, nur kleiner sind, und als DSi Ware Titel beim Nintendo DSi.

Die Figur "Mr. Game & Watch", die in einigen Spielen die Hauptrolle übernimmt, wurde von Nintendo erst wieder im GameCube-Spiel Super Smash Bros. Melee aufgegriffen und dessen Nachfolgern mit von der Partie.

Überblick Game-&-Watch-SpieleBearbeiten

Ein Überblick über Game-&-Watch-Spiele; sortiert nach Reihenfolge, Modellnummer und Einführungssdatum:

Silver-SerieBearbeiten

  • Ball (AC-01, 28. April 1980)
  • Flagman (FL-02, 5. Juni 1980)
  • Vermin (MT-03, 10. Juli 1980)
  • Fire (RC-04, 31. Juli 1980)
  • Judge (IP-05, 4. Oktober 1980)

Für das Spiel Fire siehe auch Bouncing Babies.

Gold-SerieBearbeiten

  • Manhole (MH-06, 29. Januar 1981)
  • Helmet (CN-07, 21. Februar 1981)
  • Lion (LN-08, 28. April 1981)

Wide Screen-SerieBearbeiten

  • Parachute (PR-21, 19. Juni 1981)
  • Octopus (OC-22, 16. Juli 1981)
  • Popeye (PP-23, 5. August 1981)
  • Chef (FP-24, 8. September 1981)
  • Mickey Mouse (MC-25, 9. Oktober 1981)
  • Egg (EG-26, 16. Oktober 1981)
  • Fire (FR-27, 4. Dezember 1981)
  • Turtle Bridge (TL-28, 1. Februar 1982)
  • Fire Attack (ID-29, 26. März 1982)
  • Snoopy Tennis (SP-30, 28. April 1982)

New Wide Screen-SerieBearbeiten

  • Donkey Kong Jr. (DJ-101, 26. Oktober 1982)
  • Mario’s Cement Factory (ML-102, 16. Juni 1983)
  • Manhole (NH-103, 24. August 1983)
  • Tropical Fish (TF-104, 6. Juli 1985)
  • Super Mario Bros. (YM-105, 8. März 1988)
  • Climber (DR-106, 8. März 1988)
  • Balloon Fight (BF-107, 8. März 1988)
  • Mario the Juggler (MJ-108, 14. Oktober 1991)

Multi Screen-SerieBearbeiten

  • Oil Panic (OP-51, 28. Mai 1982)
  • Donkey Kong (DK-52, 3. Juni 1982)
  • Mickey & Donald (DM-53, 12. November 1982)
  • Greenhouse (GH-54, 6. Dezember 1982)
  • Donkey Kong II (JR-55, 7. März 1983)
  • Mario Bros. (MW-56, 14. März 1983)
  • Rain Shower (LP-57, 17. August 1983)
  • Life Boat (TC-58, 21. Oktober 1983)
  • Pinball (PB-59, 5. Dezember 1983)
  • Black Jack (BJ-60, 15. Februar 1985)
  • Squish (MG-61, 17. April 1986)
  • Bombsweeper (BD-62, 15. Juni 1987)
  • Safebuster (JB-63, 6. Januar 1988)
  • Goldcliff (MV-64, 19. Oktober 1988)
  • Zelda (ZL-65, 26. August 1989)

Panorama-SerieBearbeiten

  • Snoopy (SM-91, 30. August 1983)
  • Popeye (PG-92, 30. August 1983)
  • Donkey Kong Jr. (CJ-93, 7. Oktober 1983)
  • Mario’s Bombs Away (PB-94, 10. November 1983)
  • Mickey Mouse (DC-95, 28. Februar 1984)
  • Donkey Kong Circus (MK-96, 10. September 1984)

Super Color-SerieBearbeiten

  • Spitball Sparky (BU-201, 7. Februar 1984)
  • Crab Grab (UD-202, 21. Februar 1984)
 
Game & Watch der Micro vs. System-Serie mit dem Spiel "Punch Out!!"

Micro VS. System-SerieBearbeiten

  • Boxing /Punch-Out!! (BX-301, 31. Juli 1984)
  • Donkey Kong 3 (AK-302, 20. August 1984)
  • Donkey Kong Hockey (HK-303, 13. November 1984)

Crystal Screen-SerieBearbeiten

  • Super Mario Bros. (YM-801, 25. Juni 1986)
  • Climber (DR-802, 22. Juli 1986)
  • Balloon Fight (BF-803, 18. November 1986)

Special EditionsBearbeiten

  • Super Mario Bros. (Sonderedition) (YM-901, 1. August 1987)
  • Ball (Club Nintendo-Edition) (RGW-001, 1. April 2010)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Game & Watch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Iwata Asks. Abgerufen am 22. Januar 2019.