Hauptmenü öffnen
Ninja beim Lollapalooza-Festival in Chicago, August 2018

Richard Tyler Blevins[1] (* 5. Juni 1991 in Detroit, Michigan, USA[2]), eher bekannt unter seinem Online-Pseudonym Ninja oder NinjasHyper, ist ein US-amerikanischer Twitch-Streamer und YouTuber. Er ist momentan (Stand: Mai 2019) mit über 14 Millionen Followern der weltweit meistgefolgte Streamer auf Twitch.[3]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Blevins wurde als Sohn amerikanischer Eltern walisischer Abstammung in der Gegend von Detroit geboren.[4] Im Alter von einem Jahr zog er mit seiner Familie nach Chicago.[5] Er besuchte die Grayslake Central High School und spielte oft Fußball und Videospiele mit seinen Freunden. Nach seinem Schulabschluss beschloss er, professionell Videospiele zu spielen, an E-Sport-Turnieren teilzunehmen und seine Spiele live zu streamen. 2018 verdiente er rund 10 Millionen US-Dollar durch das Streamen des Videospiels Fortnite auf Twitch.[6] Blevins ist mit der Streamerin und Managerin Jessica Blevins verheiratet.[7]

KarriereBearbeiten

Vor dem Leben als Streamer und Gamer ging Blevins in das Silver Lake College zur Schule und arbeitete nebenbei in einem Fast-Casual-Restaurant der Kette Noodles & Company. Im Jahre 2009 begann er dann, Halo 3 professionell zu spielen.[8] Er spielte für verschiedene Teams wie Cloud9, Renegades, Team Liquid[9] und spielt derzeit für Luminosity Gaming. 2011 wurde Blevins schließlich Streamer.[10] Er begann Gameplays des Spiels H1Z1 zu streamen und wechselte dann zu PUBG. Später fing er an, regelmäßig Fortnite zu streamen und seine Zuschauerzahl begann zu wachsen, was von der wachsenden Popularität des Spiels begünstigt wurde.[11] Im September 2017 hatte er etwa 500.000 Follower, in den folgenden sechs Monaten wuchs diese Zahl um gut 250 Prozent.[12]

KontroversenBearbeiten

Im Oktober 2018 meldete Blevins einen Spieler in Fortnite, weil dieser einen höheren Ping als er hatte.[13] Dies löste wenig später einen Shitstorm in Internet aus.[14]

Im November 2018 meldete Blevins einen Spieler wegen Stream Sniping.[15] Auch dies löste später einen Shitstorm im Netz aus.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ninja auf Twitter. Abgerufen am 2. Januar 2018 (englisch).
  2. How Fortnite star Ninja became a rabid Detroit Lions fan. 25. September 2018, abgerufen am 15. Mai 2019 (englisch).
  3. The Most Followed Twitch Streamers, January 2019. Abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  4. H3 Podcast #63 - Ninja. Abgerufen am 2. Januar 2018 (englisch).
  5. ESPN - Living the Stream. Abgerufen am 2. Januar 2018 (englisch).
  6. Fortnite - Twitch-Star Ninja verrät sein Einkommen für 2018 - GameStar. 2. Januar 2019, abgerufen am 9. Januar 2019.
  7. Dave Smith: Meet Jessica Blevins, the 26-year-old wife and manager of the most popular video-game player in the world right now. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  8. How this 26-year-old went from working at a fast food joint to making $500,000 a month playing video games. Abgerufen am 19. Januar 2019 (englisch).
  9. How much money does Ninja make? Abgerufen am 19. Januar 2019 (englisch).
  10. Living The Stream. Abgerufen am 19. Januar 2019 (englisch).
  11. How much money does Ninja make? Abgerufen am 19. Januar 2019 (englisch).
  12. Ninja Pulls Off Insane Cliffside Build Save After Accidentally Impulse Grenading Himself. Abgerufen am 19. Januar 2019 (englisch).
  13. Ninja reported a player for high ping and was later accused of getting someone falsely banned. In: Dot Esports. 17. November 2018, abgerufen am 15. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  14. Here's why Ninja is receiving hate for falsely accusing someone of stream sniping. In: Dot Esports. 12. November 2018, abgerufen am 15. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  15. Steven Asarch On 11/11/18 at 7:56 PM EST: Streamer Ninja is in hot water for calling player IcyFive a stream sniper. 11. November 2018, abgerufen am 15. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).