Hauptmenü öffnen
Mossig
Die Mossig bei Soultz-les-Bains

Die Mossig bei Soultz-les-Bains

Daten
Gewässerkennzahl FRA28-0200
Lage Frankreich
Flusssystem Rhein
Abfluss über Bruche → Ill → Rhein → Nordsee
Quelle bei Schneematt, im Gemeindegebiet von Wangenbourg-Engenthal
48° 36′ 24″ N, 7° 16′ 19″ O
Quellhöhe 678 m
Mündung bei Avolsheim in die BrucheKoordinaten: 48° 33′ 56″ N, 7° 29′ 58″ O
48° 33′ 56″ N, 7° 29′ 58″ O
Mündungshöhe 163 m
Höhenunterschied 515 m
Sohlgefälle 16 ‰
Länge 33 km[1]
Einzugsgebiet 169,9 km²[2]
Abfluss[2]
an der Mündung
MQ
581 l/s
Avolsheim-Einmündung der Mossig in die Bruche

Avolsheim-Einmündung der Mossig in die Bruche

Die Mossig ist ein Nebenfluss der Bruche im französischen Département Bas-Rhin.

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Die Mossig entspringt auf einer Höhe von 620 Metern bei einer Siedlung namens Schneematt, im Gemeindegebiet von Wangenbourg-Engenthal und ist 33 km lang. Auf ihrem Weg wird sie von Hügeln flankiert und passiert die Dörfer Engenthal-le-Bas, Romanswiller, Wasselonne, Marlenheim, Kirchheim, Odratzheim, Scharrachbergheim-Irmstett, Soultz-les-Bains und Avolsheim. Bei Avolsheim mündet sie in die Bruche.

ZuflüsseBearbeiten

  • Loechelbach (rechts), 5,4 km
  • Ziegbach (links), 1,3 km
  • Sommereau (links), 9,8 km
  • Sathbach (rechts), 8,8 km
  • Heiligenbach (links), 5,2 km
  • Flossgraben (links), 2,4 km
  • Bruegel (links), 4,8 km
  • Kohbach (rechts), 6,0 km
  • Kehlbach (rechts), 3,6 km

HydrologieBearbeiten

An der Mündung der Mossig in die Bruche beträgt die mittlere Abflussmenge (MQ) 0,58 m³/s; das Einzugsgebiet umfasst hier 169,9 km².

Am Pegel Soultz-les-Bains wurde über einen Zeitraum von 41 Jahren (1970–2010) die durchschnittliche jährliche Abflussmenge der Mossig berechnet.[3] Das Einzugsgebiet entspricht an dieser Stelle mit 163 km² etwa 96 % des vollständigen Einzugsgebietes des Flusses.

Die Abflussmenge schwankt im Lauf des Jahres recht stark. Die höchsten Wasserstände werden in den Monaten Januar – März gemessen. Ihren Höchststand erreicht die Abflussmenge mit 2,13 m³/s im Februar. Von April an geht die Schüttung zurück und erreicht ihren niedrigsten Stand im September mit 0,66 m³/s, um danach wieder von Monat zu Monat anzusteigen.

Der monatliche mittlere Abfluss (MQ) der Mossig in m³/s, gemessen an der hydrologischen Station Soultz-les-Bains
Daten aus den Werten der Jahre 1970–2010 berechnet

 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mossig bei SANDRE (französisch)
  2. a b siehe Weblink: Débits caractéristiques de la Mossig
  3. Banque Hydro - A2842010 La Mossig à Soultz-les-Bains (Menüpunkt: Synthèse)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mossig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien