Hauptmenü öffnen

Montrigaud ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 490 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehörte zum Arrondissement Valence und zum Kanton Drôme des collines (bis 2015: Kanton Le Grand-Serre).

Montrigaud
Montrigaud (Frankreich)
Montrigaud
Gemeinde Valherbasse
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Valence
Koordinaten 45° 13′ N, 5° 8′ OKoordinaten: 45° 13′ N, 5° 8′ O
Postleitzahl 26350
Ehemaliger INSEE-Code 26210
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die früheren Gemeinden Montrigaud, Miribel und Saint-Bonnet-de-Valclérieux zur Commune nouvelle Valherbasse zusammengeschlossen und haben dort den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Montrigaud.[1]

GeographieBearbeiten

Montrigaud liegt etwa 63 Kilometer ostsüdöstlich von Saint-Étienne zwischen den Flüssen Herbasse, Galaure und Limone. Umgeben wird Montrigaud von den Nachorten Le Grand-Serre im Norden und Nordwesten, Saint-Clair-sur-Galaure im Norden, Montfalcon im Norden und Nordosten, Roybon im Osten, Saint-Antoine-l’Abbaye im Südosten, Saint-Bonnet-de-Valclérieux im Süden, Miribel im Südwesten sowie Saint-Christophe-et-le-Laris im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 487 452 372 343 432 446 489 476
Quelle: Cassini und INSEE

WeblinksBearbeiten

  Commons: Montrigaud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten