Ministry of Housing and Urban Development

Ministerium für Wohnungswesen und Stadtentwicklung (Public Service Department)

Das Ministry of Housing and Urban Development (HUD) ist ein Ministerium und Public Service Department (Behörde des öffentlichen Dienstes) in Neuseeland, das für das Wohnungswesen und die Stadtentwicklung im Lande zuständig ist.

Ministry of Housing and Urban Development
Zuständigkeit Wohnungswesen und Stadtentwicklung
Rechtsform Public Service Department
Hauptsitz Wellington
Gründungsdatum 1. Oktober 2018
Ministerium Ministry of Housing and Urban Development
Minister Megan Woods, Phil Twyford
seit 28. Juni 2019
Mitarbeiter ungefähr 350
Stand: 30. Juni 2019[1]
Etat 46,223 Mio. NZ$
Stand: 30. Juni 2019[2]
Webseite: www.hud.govt.nz

GeschichteBearbeiten

Das Ministerium wurde am 1. Oktober 2018 gegründet und übernahm damit ausgegliederte Funktionen aus dem Ministry of Business, Innovation & Employment, dem Ministry of Social Development sowie das Monitoring von Kāinga OraHomes and Communities und der Tāmaki Redevelopment Company, das zuvor beim Finanzministerium angesiedelt war, das sich in Neuseeland The Treasury nennt.[3]

MinisterBearbeiten

Das Ministerium besitzt zwei zuständige Minister, dem Minister of Housing, dessen Amt seit dem 28. Juni 2019 von der Ministerin Megan Woods von der New Zealand Labour Party ausgefüllt wird[4] und dem Minister for Urban Development, dessen Amt Phil Twyford von der Labour Party ebenfalls am 28. Juni 2019 übernahm.[5]

Aufgaben und ZieleBearbeiten

Das Ministry of Housing and Urban Development leitet das neuseeländische Entwicklungsprogramm für das Wohnungswesen und für die Stadtentwicklung. Das Ziel, das sich das Ministerium gesetzt hat, ist florierende Gemeinden zu schaffen, in denen jeder seinen Wohnort als eine Heimat begreifen kann.[6]

Dafür setzt sich das Ministerium für die Schaffung von mehr Sozialwohnungen und Übergangswohnungen ein und für Maßnahmen zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit. Des Weiteren arbeitet das Ministerium daran, das Angebot an Wohnungen für angehende Hausbesitzer zu verbessern und die Qualität und Sicherheit von Mietwohnungen für Mieter zu erhöhen. Auch hat sich das Ministerium zum Ziel gesetzt, dass Stadtentwicklungsprojekte schneller realisiert werden können.

LiteraturBearbeiten

  • Ministry of Housing and Urban Development (Hrsg.): Annual Report 2018/19. Wellington Oktober 2019 (englisch, Online [PDF; 8,9 MB; abgerufen am 21. Juli 2020]).

WeblinksBearbeiten

  • Homepage. Ministry of Housing and Urban Development, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Annual Report 2018/19. 2019, S. 4.
  2. Annual Report 2018/19. 2019, S. 57.
  3. About HUD. Ministry of Housing and Urban Development, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  4. Hon Dr Megan Woods. New Zealand Parliament, 15. Mai 2020, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  5. Hon Phil Twyford. New Zealand Parliament, 26. Juni 2020, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  6. Homepage. Ministry of Housing and Urban Development, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).