Ministry of Business, Innovation & Employment

Ministerium für geschäftliche Angelegenheiten, Innovation und Beschäftigung (Public Service Department)

Das Ministry of Business, Innovation & Employment, in Māori Hīkina Whakatutuki, ist ein Ministerium und ein Public Service Department (Behörde des öffentlichen Dienstes) in Neuseeland, das für alle Belange in Bezug auf Unternehmensfragen zuständig ist.[3]

Ministry of Business, Innovation & Employment
Māori: Hīkina Whakatutuki
Zuständigkeit Wirtschaft im erweiterten Sinn
Rechtsform Public Service Department
Hauptsitz Wellington
Gründungsdatum 1. Juli 2012
Minister Das Ministerium arbeitet fachübergreifend mit folgender Aufteilung, siehe Abschnitt „Zuständige Minister
seit 12. Dezember 2018
Mitarbeiter über 4 700
Stand: 2019[1]
Etat 838 Mio. NZ$
Stand: 2019[2]
Webseite: www.mbie.govt.nz

Es arbeitet in 46 über Neuseeland verteilte Büros und in acht verschiedenen Business Groups. Zusätzlich verfügt das Ministerium über 14 Büros in Übersee. In 14 verschiedenen Portfolios (Geschäftsfeldern) war das Ministerium für die Verwaltung von 4,9 Mrd. NZ$ Ausgaben verantwortlich.[1]

Gründung und ZieleBearbeiten

Das Ministerium wurde am 1. Juli 2012 gegründet. Mit der Gründung wurde die Ministerien Ministry of Economic Development, Ministry of Science and Innovation, Department of Labour und das Department of Building and Housing zu einem Ministerium zusammengeführt, die seinerzeit insgesamt 3200 Mitarbeiter beschäftigten.[4]

Das Ziel war seinerzeit, eine zentrale Rolle bei der Gestaltung und Umsetzung einer starken Wirtschaft im Lande zu spielen. Die Ziele, die man sich im Einzelnen setzte, waren:

  • Ein Aufbau vertrauenswürdiger, wettbewerbsfähiger und wirksam regulierter Märkte unter Beteiligung zuversichtlicher Unternehmen und gut informierter Verbraucher
  • Die Sicherstellung, dass die Unternehmen Zugang zu den von ihnen benötigten Fertigkeiten haben und dass die gegenwärtige und zukünftige Nachfrage nach Fertigkeiten mit dem Angebot übereinstimmt
  • Die Gewährleistung sicherer und fairer Arbeitsplätze
  • Die Entwicklung und Unterstützung eines hochleistungsfähigen Wissenschafts- und Innovationssystems
  • Die Fähigkeiten von Unternehmen – einschließlich Ideen, Zugang zu Kapital und Beziehungen – zu verbessern, damit sie international erfolgreich sein können
  • Die Unterstützung der Entwicklung einer effizienten, effektiven Infrastruktur
  • Die Aufwertung der natürlichen Ressourcen Neuseelands[4]

Zuständige MinisterBearbeiten

Zuständige Minister der Regierung unter der New Zealand Labour Party, die mit ihren Ressorts mit dem Ministerium zusammenarbeiten (Stand 12. Dezember 2018).[5]:

  • Phil TwyfordMinister for Economic Development
  • Kelvin DavisMinister of Tourism
  • Megan WoodsMinister of Energy and Resources, Minister of Research, Science and Innovation, Minister of Housing
  • Chris HipkinsMinister of State Services
  • Stuart NashMinister for Small Business
  • Iain Lees-GallowayMinister for ACC, Minister of Immigration, Minister for Workplace Relations and Safety
  • Jenny SalesaMinister for Building and Construction
  • Kris FaafoiMinister of Broadcasting, Communications and Digital Media, Minister of Commerce and Consumer Affairs, Associate Minister of Housing (Public Housing)
  • Shane JonesMinister for Infrastructure, Minister for Regional Economic Development
  • Peeni HenareAssociate Minister of Tourism
  • Willie JacksonMinister of EmploymentAssociate Minister for ACC
  • Poto WilliamsAssociate Minister of Immigration

LiteraturBearbeiten

  • 2018/19 Annual Report. Ministry of Business, Innovation & Employment, 2019, ISSN 2357-1810 (englisch, Online [PDF; 4,9 MB; abgerufen am 12. Juli 2020]).

WeblinksBearbeiten

  • Homepage. Ministry of Business, Innovation & Employment, abgerufen am 12. Juli 2020 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b 2018/19 Annual Report. 2019, S. 6.
  2. 2018/19 Annual Report. 2019, S. cover.
  3. About. Ministry of Business, Innovation & Employment, abgerufen am 12. Juli 2020 (englisch).
  4. a b MBIE to proceed from 1 July. Beehive, 24. April 2012, abgerufen am 12. Juli 2020 (englisch).
  5. Our ministers. Ministry of Business, Innovation & Employmentt, abgerufen am 12. Juli 2020 (englisch).