Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Michaël Bournival

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada Michaël Bournival Eishockeyspieler
Michaël Bournival
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Mai 1992
Geburtsort Shawinigan, Québec, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 3. Runde, 71. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
2008–2012 Cataractes de Shawinigan
2012–2016 St. John’s IceCaps
2013–2016 Canadiens de Montréal
seit 2016 Tampa Bay Lightning
Syracuse Crunch

Michaël Bournival (* 31. Mai 1992 in Shawinigan, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler auf der Position des linken Flügelspielers. Er steht seit Juli 2016 bei den Tampa Bay Lightning in der National Hockey League unter Vertrag und spielt parallel für deren Farmteam, die Syracuse Crunch, in der American Hockey League.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Michaël Bournival begann seine Laufbahn in der Stadt Trois-Rivières, bevor er 2008 zu den Cataractes de Shawinigan in die Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ) wechselte. In seiner Debütsaison 2008/09 etablierte er sich bereits als Stammspieler und bestritt auch in den Play-offs alle 21 Spiele, bevor die Mannschaft in der Finalserie an den Voltigeurs de Drummondville scheiterte. In der folgenden Spielzeit konnte er auch seine Punktausbeute steigern und erzielte 62 Scorerpunkte in 58 Spielen.

Im NHL Entry Draft 2010 wurde Bournival daraufhin in der dritten Runde an insgesamt 71. Position von der Colorado Avalanche gedraftet. Bereits im November 2010 wurden seine NHL-Rechte aber im Tausch für den Verteidiger Ryan O’Byrne an die Canadiens de Montréal abgegeben.[1] Am 21. Dezember 2011 unterzeichnete er einen Einstiegsvertrag über drei Jahre mit den Canadiens.[2]

 
Bournival im Trikot der Canadiens (2015)

Vor der Saison 2010/11 wurde Bournival zum Mannschaftskapitän der Cataractes ernannt und führte die Mannschaft daraufhin zweimal in Folge in die Play-offs, wobei er jeweils unter den besten vier Scorern des Teams war. Obwohl die Mannschaft in den Play-offs der Saison 2011/12 bereits in der zweiten Runde scheiterte, waren die Cataractes als Gastgeber für den Memorial Cup 2012 qualifiziert. Nach zwei Siegen in der K.o.-Runde besiegten die Cataractes schließlich im Finale auch die London Knights mit 2:1 und gewannen damit den ersten Memorial Cup ihrer Franchise-Geschichte. Bournival schloss das Turnier mit sieben Punkten aus sechs Spielen ab und gab auch den entscheidenden Assist zum Siegtor von Anton Slobin.[3]

Zur Saison 2012/13 wechselte er schließlich zu den Hamilton Bulldogs, dem damaligen Farmteam der Canadiens de Montréal, in die American Hockey League und schloss die Saison mit 30 Punkten als drittbester Scorer des Teams ab. Zur Saison 2013/14 stand Bournival daraufhin erstmals im NHL-Kader der Canadiens und gab sein Debüt am 5. Oktober 2013 gegen die Philadelphia Flyers. Zwölf Tage später schoss er sein erstes Tor beim Sieg gegen die Columbus Blue Jackets.

Nachdem er in der Spielzeit 2015/16 ausschließlich beim neuen Farmteam der Canadiens, den St. John’s IceCaps zum Einsatz gekommen war, wurde sein Vertrag nach vier Jahren in Montréal nicht verlängert. In der Folge schloss er sich im Juli 2016 als Free Agent den Tampa Bay Lightning an.

InternationalBearbeiten

Erstmals vertrat Bournival seine Heimatprovinz Québec bei der World U-17 Hockey Challenge 2009, bei der er fünf Punkte in fünf Spielen erzielte. Bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 stand er daraufhin erstmals für das Team Canada auf dem Eis. Zwei Jahre später stand er erneut im Kader der Junioren-Auswahl und gewann mit der Mannschaft bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2012 die Bronzemedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2008/09 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 46 11 11 22 29 21 1 3 4 12
2009/10 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 58 24 38 62 37 6 2 2 4 6
2010/11 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 56 28 36 64 28 12 5 8 13 10
2011/12 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 41 30 26 56 27 11 1 6 7 12
2012/13 Hamilton Bulldogs AHL 69 10 20 30 26
2013/14 Hamilton Bulldogs AHL 3 2 1 3 2
2013/14 Canadiens de Montréal NHL 60 7 7 14 18 14 0 1 1 0
2014/15 Hamilton Bulldogs AHL 12 3 6 9 8
2014/15 Canadiens de Montréal NHL 29 3 2 5 4
2015/16 St. John’s IceCaps AHL 20 1 7 8 12
2016/17 Syracuse Crunch AHL 38 9 10 19 18
2016/17 Tampa Bay Lightning NHL 19 2 1 3 2
LHJMQ gesamt 201 93 111 204 121 50 9 19 28 40
AHL gesamt 142 25 44 69 66
NHL gesamt 108 12 10 22 24 14 0 1 1 0

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2010 Kanada U18-WM 6 2 1 3 2
2012 Kanada U20-WM 6 0 1 1 0
Junioren gesamt 12 2 2 4 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ryan O'Byrne traded to Colorado, Montréal Canadiens, 11. November 2010
  2. Canadiens sign forward Michael Bournival to a three-year contract, NHL.com, 21. Dezember 2011
  3. Arpon Basu: Shawinigan wins Memorial Cup in OT, NHL.com, 28. Mai 2012