Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Melchior Britschgi

Schweizer Politiker und Hotelier

Melchior Britschgi (* 17. Juni 1830 in Alpnach; † 19. Juni 1904 ebenda) war ein Schweizer Politiker und Hotelier.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Melchior Britschgi wurde am 17. Juni 1830 als Sohn des Landwirts und Kirchenvogts Franz Joseph Britschgi in Alpnach geboren. Er besuchte die Schule in Alpnach sowie von 1843 bis 1845 das Kollegium Sarnen. Danach schlug er eine Militärlaufbahn ein und wurde 1853 zum Leutnant befördert. Im Jahre 1860 diente er im Rang eines Majors im Päpstlichen Schweizerregiment, wo er am 18. September 1860 an der Schlacht von Castelfidardo teilnahm. Nach seiner Heimkehr ein Jahr später kaufte er 1863 das Rössli und baute es zum Hotel Pilatus aus. Als Hotelier auf dem Pilatus und dem Klimsenhorn sowie Mitinitiator der Pilatusbahn förderte er den Tourismus.

Melchior Britschgi, der 1863 Karolina (geborene Wallimann) geehelicht hatte, starb am 19. Juni 1904 in Alpnach.

Politische TätigkeitBearbeiten

In den Jahren 1868 bis 1904 gehörte er als Vertreter Katholisch-Konservativen dem Kantonsrat von Obwalden an. Von 1896 bis 1904 war er Erziehungs- und Regierungsrat. Als Vorsteher des Baudepartements war er verantwortlich für die Wildbachverbauungen in Alpnach und Giswil.

LiteraturBearbeiten

  • Otto Camenzind: Alpnach. Bürgergemeinde, Alpnach 1991, S. 166–171.

WeblinkBearbeiten