Hauptmenü öffnen
DeutschlandDeutschland  Martin Wild Eishockeyspieler
Geburtsdatum 2. Dezember 1952
Geburtsort Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Größe 180 cm
Gewicht 83 kg
Position Stürmer
Karrierestationen
1969–1980 SC Riessersee
1980–1982 Kölner EC
1982–1983 ERC Freiburg
1983–1985 Duisburger SC

Martin Wild (* 2. Dezember 1952 in Garmisch-Partenkirchen) ist ein deutscher Eishockeyspieler und -trainer.

KarriereBearbeiten

Er spielte von 1969 bis 1980 in der Bundesliga beim SC Riessersee[1], mit dem er 1979 den Deutscher Meister wurde[2] und dann für den Kölner EC, bevor er in die 2. Liga erst zum ERC Freiburg und dann zum Duisburger SC wechselte und dort seine Spielerkarriere 1985 beendete.

International spielte er für die Deutsche Eishockeynationalmannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 1978 und bei den Olympischen Winterspielen 1972 und 1980.

Von 1984 bis 1986 übernahm er das Traineramt beim Duisburger SC, bevor er in der Saison 1987/88 beim EC Bad Tölz, bei der EA Schongau[3] und beim Duisburger SC tätig war. 1988/89 übernahm er das Traineramt beim Deggendorfer EC. 1990/91 bis 1992/93 übernahm er erneut das Traineramt bei der EA Schongau.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SC Riessersee, Historische Kader
  2. eishockey-online.com, Meistermannschaften SC Riessersee (Memento des Originals vom 18. Januar 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eishockey-online.com
  3. a b Schongau Mammuts, Galerie