Martin Bäumer

deutscher Politiker, MdL
Martin Bäumer (2018)

Martin Bäumer (* 3. Oktober 1967 in Mineola, New York)[1] ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtags.

Leben und BerufBearbeiten

Nach dem Abitur im Jahr 1987 am Greselius-Gymnasium in Bramsche und dem Grundwehrdienst bei der Bundeswehr machte Bäumer eine Ausbildung zum Sparkassenkaufmann bei der Sparkasse Osnabrück. 1992 belegte er einen Fachlehrgang an der Sparkassenakademie Hannover und schloss diesen als Sparkassenbetriebswirt ab. Im Jahr 2000 studierte er berufsbegleitend Finanzökonomie an der European Business School in Oestrich-Winkel. Bis 2003 war er stellvertretender Abteilungsleiter der Vertriebssteuerung Individualkunden bei der Sparkasse Osnabrück.

Bäumer ist seit 1997 verheiratet und hat vier Kinder.

Seit dem Jahr 1990 Jahren leidet Martin Bäumer an Psoriasis (Schuppenflechte). Er sollte im Steigenberger Hotel Berlin während eines Privataufenthaltes im Juli 2016 eine Sonderreinigungsgebühr von 30 Euro entrichten, weil sein Zimmer laut Hoteldirektion aufgrund der Hautschuppen nicht zum „normalen“ Tarif gereinigt werden könne. Der Deutsche Psoriasis Bund (DPB), der die Interessen von rund 2,5 Millionen an Schuppenflechten Erkrankten in Deutschland vertritt, hat die Aktion des Hotels scharf kritisiert. Der DPB habe von Steigenberger-Vorstandschef Puneet Chhatwal dem „Express“ zufolge eine Stellungnahme und Entschuldigung gefordert. Bei der „Sonderreinigungsgebühr“ handelte es sich um eine „besonders verachtende und diskriminierende Form der Stigmatisierung“.[2][3][4][5]

PolitikBearbeiten

Seit 1986 ist Bäumer Mitglied der CDU und der Jungen Union. Von 1991 bis zum Jahr 2011 war er Ortsvorsteher der Ortschaft Glandorf-Westendorf, von 1993 bis 1996 Vorsitzender des Kreisverbandes der Jungen Union Osnabrück-Land und von 1994 bis 2007 Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Glandorf. Hier ist er seit 1996 Mitglied des Gemeinderats. Seit 1996 ist er außerdem im Kreistag vom Landkreis Osnabrück vertreten. 1998 wurde Bäumer Vorstandsmitglied des CDU-Kreisverbandes Osnabrück-Land, im Jahr 2001 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Seit der Kommunalwahl 2011 bis zum Sommer 2019 war er Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion[6] sowie Vorsitzender der CDU/FDP/UWG-Gruppe im Kreistag. Bei den Landtagswahlen 2003, 2008, 2013 und 2017 wurde er als Direktkandidat im Wahlkreis 76 Georgsmarienhütte in den Niedersächsischen Landtag gewählt. In der CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen ist Martin Bäumer seit 2008 Sprecher für den Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz und seit 2017 stellvertretender Fraktionsvorsitzender für die Bereiche Umwelt und Petitionen.[7] Bei der erneuten Wahl des Fraktionsvorstandes am 3. Dezember 2019 erhielt Bäumer unter den Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands das beste Ergebnis.[8]

Bäumer sitzt in folgenden Landtagsausschüssen[9]:

  • Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz (Sprecher)
  • Stellvertretendes Mitglied im Ältestenrat
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Stellvertretendes Mitglied im Unterausschuss „Prüfung der Haushaltsrechnungen“
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Nachdem im September 2014 eine Chemieentsorgungsanlage in Ritterhude explodiert war, wobei ein Mitarbeiter gestorben und mehrere Anwohner verletzt worden waren, warf Bäumer im September 2017 Niedersachsens damaligem Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) vor, er hätte die Aufklärung der Explosion nicht konsequent vorangetrieben. Laut einem von der CDU in Auftrag gegebenem Gutachten hätte die Anlage seit 2005 nicht mehr in einem Wohngebiet betrieben werden dürfen.[10]
Die Staatsanwaltschaft Verden hatte nach fünf Monaten weitere Ermittlungen dazu eingestellt: Da Spuren und Geschäftsunterlagen bei der Explosion vernichtet worden seien und ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden könne, wäre im Falle einer Anklageerhebung nicht mit einer hinreichenden Wahrscheinlichkeit mit einer Verurteilung der Beschuldigten zu rechnen.[11]

Bäumer tat sich durch drei schriftliche Anfragen an die Landesregierung zum Thema Chemtrails und Geoengineering hervor. Die rot-grüne Landesregierung hielt es jedoch für überflüssig, diese Theorien näher zu prüfen. In einem Antwortschreiben heißt es: „Für das am Himmel zu beobachtende Phänomen von zunehmenden Kondensstreifen und deren außergewöhnlichen Formen ist der rasant zunehmende Flugverkehr verantwortlich“.[12][13][14][15][16]

Der Glandorfer CDU-Politiker engagiert sich umweltpolitisch sehr stark gegen den Eintrag von Plastik in die Umwelt, sei es durch Mikroplastik oder durch unnütze Folien um Prospekte.[17][18]

WeblinksBearbeiten

Commons: Martin Bäumer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 10f.
  2. Schuppenflechte Berliner Luxus-Hotel diskriminiert CDU-Politiker. Abgerufen am 21. März 2018.
  3. Steigenberger verlangt von Politiker Extra-Reinigungsgebühr. Abgerufen am 21. März 2018.
  4. "Da ist etwas gewaltig schief gelaufen". Abgerufen am 21. März 2018.
  5. Luxus-Hotel verlangt von CDU-Politiker "Sonderreinigungsgebühr" für Schuppen. Abgerufen am 21. März 2018.
  6. Neue Osnabrücker Zeitung: Martin Bäumer tritt als Chef der CDU-Fraktion im Osnabrücker Kreistag zurück. 7. Juli 2019, abgerufen am 8. Juli 2019.
  7. CDU-Landtagsfraktion wählt neuen Vorstand
  8. CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen: CDU-Landtagsfraktion wählt neuen Vorstand. In: CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen. CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen, 3. Dezember 2019, abgerufen am 4. Dezember 2019.
  9. Martin Bäumer. Abgerufen am 21. März 2018.
  10. CDU: Anlage in Ritterhude war illegal. In: ndr.de. Abgerufen am 21. März 2018.
  11. Ritterhude-Unglück: Ermittlungen eingestellt. In: ndr.de. 21. Februar 2018, abgerufen am 21. März 2018.
  12. Neue Osnabrücker Zeitung - Niedersächsische Landesregierung, Chemtrails. In: noz.de. Abgerufen am 8. Juli 2016.
  13. Bäumer fragt nach Geo-Engineering Abgeordneter: Regierung muss Existenz von Chemtrails prüfen 7. Juli 2016
  14. Forderung von CDU-Politiker Land soll Existenz von Chemtrails prüfen Hannoversche Allgemeine Zeitung 7. Juli 2016
  15. Ein CDU-Politiker auf der Suche nach Chemtrail-Giften Die Welt 9. Juli 2016
  16. Bäumer fragt zu Geo-Engineering Abgeordneter: Regierung muss Existenz von Chemtrails prüfen Osnabrücker Zeitung 7. Juli 2016
  17. Keine "Einkauf Aktuell": Glandorfer Umweltpolitiker Bäumer gegen Plastikfolie. Abgerufen am 28. Juli 2019.
  18. EU-Pläne zum Verbot von Gummigranulat auf Kunstrasenplätzen gefährden vor allem kleinere Klubs: "Für Sportvereine wäre das eine Katastrophe!" Abgerufen am 28. Juli 2019.